In die private Krankenversicherung wechseln?

alles, wofür es keine eigene Rubrik gibt

Moderator: Moderatoren

geduldigesHuhn
Beiträge: 9
Registriert: 02.05.2017, 12:16

In die private Krankenversicherung wechseln?

Beitrag: #36987 geduldigesHuhn
27.06.2017, 14:30

Hallo,

da ich in letzter Zeit wieder vermehrt Probleme mit dem Rücken habe und die Ärzte auch nichts finden und mir ständig nur Sport verordnen, mache ich mir schon so meine Gedanken, was mal in ein paar Jahren sein wird.

Ich denke unter anderem darüber nach in die PKV zu wechseln, damit ich und mein Rücken im Fall der Fälle auch richtig abgesichert sind. Ich will mich schließlich auch noch im Alter ein wenig bewegen können. Allerdings ist die PKV ganz schön teuer und ein Wechsel zurück, wenn man sich das nicht mehr leisten kann ist kaum möglich oder?

rio
Beiträge: 3814
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: In die private Krankenversicherung wechseln?

Beitrag: #36992 rio
29.06.2017, 08:31

Ich würde mal sagen, wenn Du nicht ausreichende Reserven hast (haben wirst), um im Alter die dann mit Sicherheit explodierten Privatpatienten-Beiträge, samt vorfinanzierten Arztrechnungen, zahlen zu können, vergiß es.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Lisbeth
Beiträge: 18
Registriert: 07.03.2017, 12:05
Wohnort: Dresden
Zodiac: Aquarius

Re: In die private Krankenversicherung wechseln?

Beitrag: #37044 Lisbeth
12.07.2017, 12:45

Ich würde als erste Maßnahme die Ärzte wechseln :D Das kann ja nicht die Lösung sein, jemandem einfach Sport zu verordnen, weil man nichts findet. Möglicherweise ist Sport für dich genau das Falsche, kann ja sein.

Davon abgesehen, bist du meiner Meinung nach auch in der gesetzlichen Krankenversicherung bestens geschützt, wenn irgendwann doch die Ursache geklärt werden sollte und du eine entsprechende Therapie bekommst. Die Vorteile der privaten Krankenversicherung im ambulanten Bereich liegen ja eher in der umfassenderen Vorsorge, den kürzeren Wartezeiten und der vollen Erstattung von Medikamenten. Wenn du aber darauf hohen Wert legst, kann eine PKV für dich auch sinnvoll sein.

Du kannst ja mal bei tarifcheck.de/private-krankenversicherung direkt vergleichen, ob die private Krankenversicherung auch finanziell für dich machbar ist :)

Gute Besserung!
LG Lisbeth


Zurück zu „allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast