Narkosearzt von KK nicht akzeptiert

alles, wofür es keine eigene Rubrik gibt

Moderator: Moderatoren

kiesel07
Beiträge: 1
Registriert: 18.10.2009, 21:41

Narkosearzt von KK nicht akzeptiert

Beitrag: #23054 kiesel07
18.10.2009, 22:25

Hallo,

meinen 3 Jahre alten Sohn mussten vier Vorderzähne entfernt werden. Die Zahnärztin riet uns zur Vollnarkose, dem wir natürlich zustimmten. Es hieß, dass diese selbst zu zahlen sei, allerdings ohne Begründung!
Wir holten uns von der DAK die Zusage, da es bei einen Kleinkind keine Frage sei und die Kosten der Narkose natürlich übernommen würden.
Leider hat uns keiner der Ärzte oder die KK mitgeteilt, dass der Narkosearzt dazu auch von der KK akzeptiert werden sollte oder der Narkosearzt eine Privatabrechnung über Umwege erzwingen kann.
So weigerte sich auch prompt die Zahlstelle der DAK zur Übernahme der Rechnung von 200 Euro, da diese nur so mit Unstimmigkeiten gefüllt war und der Narkosearzt die Notwendigkeit nicht ansah!
Notwendigkeit heisst: Der Narkosearzt hat eine Indikation zu stellen, ob der Patient wirklich eine Narkose für den geplanten Eingriff benötigt. Dieses hat der Arzt abgelehnt!!! Persönlicher Komentar des Arztes: Nur behinderte Kinder bekommen diese Indikation! Nicht nur wir sondern sogar die KK vermuten nun ein Erzwingen einer Privaten Abrechnung, da er "mit KK nichts am Hut habe" (persönliche Äußerung des Narkosearztes) und es nicht nur moralisch sehr bedenklich sei, einen so jungen Kind die Narkose zu verweigern!!!
Soll man nun wirklich erst die Ärzte vor einer Behandlung fragen, ob diese auch Kassenpatienten auf Karte behandeln, oder nur Privat abrechnen?
Da die DAK das Rechnungsoriginal nicht zurück schickte und sich auch sonst nicht meldete, sahen wir zuerst die Sache als erledigt an, bis eine Mahnung bei uns eintraf!
Nun durften wir also die Rechnung und die Mahngebühr selber zahlen!
In meinen Augen ist dies schon eine arglistige Täuschung vom Arzt.
Kann man sich bei so etwas irgendwo beschweren?
Zumindest kann ich hoffentlich hier andere Patienten vor solchen erzwungenen Privatabrechnungen warnen!

Viele Grüße

Zurück zu „allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast