Hailey Hailey "Keule" erschlägt den Schub

Hautkrankheit Hailey Hailey

Moderator: Moderatoren

christian8203
Beiträge: 48
Registriert: 29.10.2007, 20:11

Beitrag: #31661 christian8203
18.08.2013, 10:35

Dosi hat geschrieben:
christian8203 hat geschrieben: Aber wichtig scheint mir auch die Erkenntnis dass es bei Hailey Hailey Krankheitsphasen gibt wo die Anwendung von diesen Cremen kontraproduktiv ist und sie den Zustand verschlechtern.


Ciao Christian
Kannst du diese Krankheitsphasen etwas genauer beschreiben? An was erkennst du diese?
Danke und Gruss


Hallo Dosi

Meine Erfahrung bezieht sich auf Diprogenta und Fucciort. Diese helfen bei einem lokalen schwachen Schub realtiv schnell, also praktisch innert tagesfrist. Man spürt dabei fast die Wirkung. Bei schweren Schüben, wenn man diese Produkte mehrere Tage intensiv benutzt, lösen sich bei mir die obersten Hautschichten buchstäblich auf und alles ist offen und wund. Ich benutz in solchen Fällen heute Bepanthen Plus. Das ist wesentlich hautschonender.

christian8203
Beiträge: 48
Registriert: 29.10.2007, 20:11

Beitrag: #31663 christian8203
20.08.2013, 11:22

Renate Mayer hat geschrieben:Leider habe ich damit keine gute Erfahrungen gemacht.
Ich kann nur sagen, dass ist, wie Salz in die Wunde streuen.
War vor ca. 20 Jahren auf Kur in Sylt. Da wussten die nicht, was sie mit mir anstellen sollten.
Daraufhin habe ich Meerwasserbäder erhalten, mit dem Ergebnis, dass es noch schlimmer wurde und ich dann gar keine Anwendungen mehr bekam.
Bin auch schon mal von der Türkei nach einer Woche im Meerwasser heimgefahren, weil es immer schlimmer wurde. War ganz tapfer, habe mir gedacht, vielleicht brennt es aus.
Man bekommt ja immer wieder gut gemeinte Tipps: Totes Meer...

Es stimmt natürlich, dass bei vielen Hautkrankheiten, wie Psoriasis oder Neurodermitis, Sonne und Meer, sehr gut ist. Bei meinem Kuraufenthalt habe ich aber auch erfahren, dass dies nicht bei allen Betroffenen zutrifft.
Hatte mal eine Kollegin mit Psoriasis, die "musste" immer in Urlaub fahren und dann ging es ihr wieder mehrere Monate sehr gut, bis zum nächsten Urlaub. Fast beneidenswert.
Liebe Grüße
Renate



Hallo Renate

Ich teile Deine Meinung absolut, dass Salz bzw. Salzwaser für uns Hailey Hailey Patienten Gift und damit auch massiv gefährlich ist. Deshalb Achtung! Viele Dermatologen denken was für Psoriasis gut ist, kann für Hailey Hailey nicht schlecht sein.

Liebe Grüsse Chris

roko
Beiträge: 1
Registriert: 05.11.2014, 10:37

Allerieschub bei MHH

Beitrag: #33952 roko
05.11.2014, 15:07

Hallo Leidensgenossen,
ich hatte mich schon so an mein MHH gewöhnt, dass ich es schon als was normales was zu mir gehört betrachtet, hat mir ein Psychologe geraten, das hilft zumindest den Frust zu besiegen ( unheilbar usw.).Bei mir ist es vor ca. 15 Jahren ausgebrochen heute bin ich 66.
Alles was ihr erwähnt habe ich auch schon hinter mir. Inklusive 3 mal Dermaprasion unter den Armen und im Schritt, das hat leider nur jeweils für 4 Monate geholfen. Es war so schlimm das ich Altersteilzeit begonnen habe um in den Vorruhestand zu gehen.
Dann habe ich selbst rum experimentiert, Auslöser waren meistens äußere Reize wie starkes schwitzen, reiben usw. Seit dem ich es vermeide ist es weniger geworden leider schließt es sportliche Aktivitäten ein.
Vor 10 Jahren wurde Rheuma diagnostiziert, die 10 mg Kortison oral gegen das Rheuma haben auch die Häufigkeit der Ausbrüche von MHH reduziert.
Ich glaube die größte Hilfe ist ein ganz simples Mittel. Ich reibe Morgens und Abends alle gefährdeten Stellen mit Aldi Melkfett ein. Entweder ist es einfach die Pflegewirkung oder das auf der Packung erwähnte Aloe Vera.
Wenn ich z. B: morgens bei dem Duschen ein leicht verhärtete oder juckende Stelle finde beginne ich gleich mit Kortisoncrems so das es gar nicht zum Ausbruch kommt. Wenn ich es mal nicht rechtzeitig erwische muss ich manchmal die Stelle bis zu 3 Monaten mit der erwähnten Creme behandeln bis es weg ist.
Mir ging es gut, ich habe sogar die Altersteilzeit nicht in Anspruch genommen.
Ich konnte so, gut mit der Krankheit leben und glaubte alles im Griff zu haben. Leider habe ich einen Riesendämpfer bekommen. Ich hatte eine Knieoperation die sich entzündet hat. Das Knie wurde gespült, ich vermute in dem Spülmittel war ein Bestandteil der meinen MHH zu Extremausbruch geführt hat. Sämtliche Hautstellen wo üblicherweise MHH auftritt waren extrem befallen, sogar der ganze Rücken war aufgebrochen.
Im Moment wird es nach 3 Wochen etwas besser mit wechselweise Kortisoncreme und Melkfett. Ich denke ich werde noch einige Monate damit kämpfen müssen.

christian8203
Beiträge: 48
Registriert: 29.10.2007, 20:11

Beitrag: #33991 christian8203
09.11.2014, 12:47

Hallo roko

Ich kann Deine Erfahrungen nur teilen. Wenn eine Stelle mal "gekippt" ist kann es wochen- und zum Teil monatelang dauern bis sie sich wieder etwas stabilisiert. Cortison kann ich in solchen Situationen dann aber praktisch nicht mehr anwenden, da dieses sobald die Haut permanent offen ist, bei mir nur noch kontraproduktiv wirkt. Ich verwende dann Bepanthen Plus Creme.

Bei uns Hailey Hailey Patienten laufen permanent im Körper Entzündungsprozesse ab. Wenn dazu dann noch die Zusatzbelastung einer Operation kommt, kann das durchaus ein schwerer Krankheitsschub auslösen. Da ich meine Stellen immer wieder lasern lasse, habe ich diese Erfahrung auch schon vielfach gemacht. Ich würde deine Erfahrung deshalb nicht bloss auf das Spülmittel reduzieren.

Die inneren Entzündungsprozesse bekämpfe ich wenn sie extrem sind, also während eines schweren Schubs, mit Antibiotika Tabletten, meistens mit Zitromax.

Liebe Grüsse Chris

Peterlustig09
Beiträge: 1
Registriert: 11.05.2016, 22:01
Kontaktdaten:

Beitrag: #35951 Peterlustig09
11.05.2016, 22:06

entfernt, Moderator


Zurück zu „Hailey Hailey“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast