Magnesium hilft vielen HHD Betroffenen!

Hautkrankheit Hailey Hailey

Moderator: Moderatoren

Dosi
Beiträge: 11
Registriert: 29.06.2013, 12:46

Magnesium hilft vielen HHD Betroffenen!

Beitrag: #35457 Dosi
17.11.2015, 17:19

Ich möchte hier etwas mit Euch teilen, was in der HHD-Society (USA) aktuell ein Riesenthema ist, anscheinend aber noch nicht bis zu diesem Forum gelangte:

Die tägliche Einnahme von 70ml Magnesiumöl zeigt eine klare Verbesserung des HHD bei vielen Betroffenen!

Am Anfang war die Publikation einer wissenschaftlichen Studie von einem Team der Uni Ferrara/IT im Intrenational Journal of Dermatology. Hier wird berichtet, dass bei einer Frau mit einer über 50 jährigen HHD Vergangenheit, durch die Einnahme von täglich 70ml Magnesiumöl, eine dramatische Verbesserung der HHD Symptome festgestellt wurde (Link zur Studie ist weiter unten).

Magnesiumöl besteht aus 33g Magnesium Chloride Hexahydrate (MgCl2*6H2O) aufgelöst in 1 Lt Wasser (Bezugsquelle weiter unten).

Durch eine Genmutation funktioniert bei uns die Kalzium-Produktion in den Hautzellen nur zu etwa der Hälfte einer normalen Produktion. Dies hat zur Folge, dass die Zelladhäsion vermindert ist, was wiederum den HHD auslöst und auch die Superinfektionen möglich macht.

Die ausreichende Versorgung der Zellen mit Magnesium sorgt nun wohl dafür, dass die Kalzium-Produktion in den Zellen bestmöglich funktioniert. Wir werden dadurch nicht geheilt, aber wir geben unserem Körper die besten Voraussetzungen um eben das Auftreten von HHD zu reduzieren oder gar zu vermeiden.

Ich selbst wende das seit 8 Monaten an und bin seit dieser Zeit (fast) ohne Vorkommnisse. Das hat mir, nach übrigens mehr als 20 Jahren, den ersten Sommer ohne HHD beschert! Nur 1-2x, nach intensiver Bewegung und Schwitzen, hatte ich kleinere Bereiche in den Leisten, die ich aber innert Tagen wieder mit den üblichen Crèmes in den Griff bekam.

Ich bin mir nun sicher, dass das Magnesium diese Verbesserung brachte. Dies weil die Einnahme von Magnesiumöl das einzige ist, was ich in meinem Alltag veränderte. Auch viele andere HHD betroffene berichten daselbe im Forum TalkHHD@yahoogroups.com.


Die Herstellung von Magnesiumöl:
33g Magnesium Chloride Hexahydrate (MgCl2*6H2O) in 1lt Wasser auflösen. Das Magnesiumöl In einer Glasflasche im Kühlschrank aufbewahren und täglich 70ml davon trinken.

Es schmeckt nicht gut, kann aber z.B. mit Fruchtsaft verdünnt werden. Wenn man Probleme mit der Verdauung bekommt, sollte man die Dosis verringern und dann langsam wieder bis zu 70ml erhöhen.
Magnesiumöl kann auch über die Haut aufgenommen werden (aber nicht auf die HHD-Stellen!!) - mehr dazu unter http://www.dr-barbara-hendel.de/produkt ... m-oil-100/
oder http://www.magnesiumoel.ch/

Am besten ihr besprecht das mit eurem Dermatologen und zeigt ihm die Studie:
http://endif.unife.it/dipartimento/medi ... ns/147.pdf

Bezugsquellen reines, gutes Magnesium Chlorid zum Herstellen von Magnesiumöl:
http://www.heiltropfen.de/shop/index.ph ... id_lang=23


Viel Glück
Robert


PS: Eine ausreichende Versorgung mit Magnesium hat noch viele weitere Vorteile – googelt das einfach.

dadarki
Beiträge: 11
Registriert: 16.07.2012, 13:39
Wohnort: BW

Beitrag: #35485 dadarki
27.11.2015, 08:40

Das hört ich doch vielversprechend an. Ja ich weiß muss nicht jedem helfen aber würde es gerne versuchen. Ich kann das ja auch ohne Arzt versuchen oder? Oder sollte man den Arzt mit einbeziehen?

Danke & Gruß

Dosi
Beiträge: 11
Registriert: 29.06.2013, 12:46

Beitrag: #35492 Dosi
29.11.2015, 06:56

Ja es scheint, dass das wirklich bei sehr vielen Betroffenen der Durchbruch ist, genau wie bei mir!

Natürlich wird empfohlen, immer vorgängig einen Arzt zu konsultieren. Die Menge reines Magnesium, die man über die 70 ml der Lösung pro Tag zu sich nimmt, ist jedoch immer noch unter dem RDA-Wert.

Hier der Link zum Forum der HHD-Society: https://groups.yahoo.com/neo/groups/TalkHHD/info

Viele Infos über Magnesium Chlorid auch hier http://www.ancient-minerals.com

Gruss
Robert

dadarki
Beiträge: 11
Registriert: 16.07.2012, 13:39
Wohnort: BW

Beitrag: #35599 dadarki
03.01.2016, 10:10

Habe bei Amazon auch was gefunden. Warum
Nicht das nehmen? Ist ja dann auch billiger.

http://www.amazon.de/Magnesiumchlorid-Hexahydrat-chem-MgCl2-Ph-Eur/dp/B00I9X62BG

Dosi
Beiträge: 11
Registriert: 29.06.2013, 12:46

Beitrag: #35600 Dosi
03.01.2016, 23:11

Ja warum nicht. Ist allerdings eine grosse Menge und du musst aufpassen, dass das Magnesium nicht feucht wird und aushärtet.
Gruss

dadarki
Beiträge: 11
Registriert: 16.07.2012, 13:39
Wohnort: BW

Beitrag: #35603 dadarki
07.01.2016, 11:52

gibt es auch in einem 1kg Eimer. Mir ist es halt lieber was in Deutschland zu bestellen als aus Slowenien. Grade bei so Zeug.

http://www.amazon.de/Magnesiumchlorid-Hexahydrat-1000g-Pharma-Qualit%C3%A4t-Ph-Eur/dp/B00I8K2SK4/ref=sr_1_1?s=drugstore&ie=UTF8&qid=1452163872&sr=1-1&keywords=MgCl2

Udo
Moderator
Beiträge: 4496
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Kontaktdaten:

Beitrag: #35604 Udo
07.01.2016, 18:21

Hm, hier noch ein Link zum besseren Verständniss, mit was man es eigentlich zu tun hat. https://de.wikipedia.org/wiki/Magnesiumchlorid

Schon doll, wofür das alles genutzt wird, gegen Staubentwicklung in Berkwerken z.B. :wink:

Einfach Magnesium zu benutzen, wie man es überall als Tabletten oder Zusatzgetränk kaufen kann, würde nicht helfen? Oder ist da die Dosis zu gering? Wahrscheinlich.
Meerwasser ist ja auch gut, aber wer kann schon jeden Tag in Meerwasser baden.

Zumindestens gibt es ja auch Magnesiumchlorid aus dem toten Meer, ob das nun besser ist, weiss ich nicht, aber es ist teurer. http://www.amazon.de/Magnesium-Chlorid-1000g-Magnesium-Original-Toten/dp/B008B5XUQC

So, nun ist aber genug Werbung dazu meinerseits.
Aber wenn`s hilft, ist es ja nicht schlecht, auch einmal ein bißchen die Werbetrommel zu rühren.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

Melanie
Beiträge: 42
Registriert: 26.09.2006, 15:44

Beitrag: #35979 Melanie
15.05.2016, 12:47

Vielen Dank für diese wichtige Information.
Ich habe mir sogleich 1KG Magnesiumchlorid Hexahydrat bestellt.
Benutzt ihr zur Herstellung destilliertes Wasser oder nehmt ihr Leitungswasser?

Ich
Beiträge: 4
Registriert: 27.03.2017, 14:27

Re: Magnesium hilft vielen HHD Betroffenen!

Beitrag: #36752 Ich
09.04.2017, 16:47

Hallo,
hat jemand schon weitere Erfahrungen gemacht ob man das Magnesium auch über normalen Lebensmittel bzw Nahrungsergänzungsmittel aufnehmen kann???

Mein Hautarzt weicht nämlich aus da er nicht genau über Hailey Hailey bescheid weiß..

Bin da ein wenig ratlos gerade da es nun wieder zu einem Ausbruch gekommen ist und ich mich total schlapp und müde fühle...total fertig halt...

flipper8764
Beiträge: 11
Registriert: 19.08.2011, 12:25
Wohnort: Nähe Bonn
Zodiac: Cancer

Re: Magnesium hilft vielen HHD Betroffenen!

Beitrag: #36754 flipper8764
10.04.2017, 12:22

Hallo Robert,

vielen Dank für diesen Bericht. Das klingt sehr vielversprechend.
Ich werde mir gleich Magnesiumchlorid Hexahydrat bestellen.
Zu verlieren habe ich/haben wir ja nichts.

Ich habe noch eine Frage in die Runde:
Kennt jemand einen Dermatologen im Raum Köln/Bonn oder Siegen (ich wohne dazwischen) oder Gummersbach,
der sich mit HHD auskennt?
Ich bin es Leid in hilflose Gesichter zu schauen, denn viele Dermatolgen kennen die Krankheit gar nicht
und einige davongeben das noch nicht mal offen zu.

Haltet die Ohren steif!

Viele Grüße

Carolin

Ich
Beiträge: 4
Registriert: 27.03.2017, 14:27

Re: Magnesium hilft vielen HHD Betroffenen!

Beitrag: #36919 Ich
05.06.2017, 11:34

Hallo,
hast du das Magnesiumchlorid Hexahydrat schon ausprobiert und hat es etwas geholfen!???

stratusi
Beiträge: 22
Registriert: 14.07.2006, 22:37
Wohnort: Österreich

Re: Magnesium hilft vielen HHD Betroffenen!

Beitrag: #37007 stratusi
03.07.2017, 21:40

Helfen auch ,Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium?

Reini
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2017, 14:54

Re: Magnesium hilft vielen HHD Betroffenen!

Beitrag: #37113 Reini
22.08.2017, 15:38

Ein herzliches Hallo, an alle ebenfalls genmanipulierten Mitmenschen!
Wie schön, dass es eine Stelle gibt, an der noch mehr Betroffene existieren. In meiner Umgebung werde ich nur ungläubig angesehen, wenn ich meine Krankheit erwähne. Und ein Grund zum Krankmachen ist das doch schon gar nicht :( , stell dich nicht so an.
Darf ich mich vorstellen:
Bin weiblich, Mitte 50 und seit der Geburt meines ersten Kindes 1986 ein nicht wissender HH Patient.
Habe, wie ihr vermutlich Alle, eine Odyssee bei etlichen Dermatologen hinter mir, bis ich 2006 nach einer Hautprobe, die nicht sehr aufbauende Diagnose MHH erhielt. Niemand aus meiner Familie hat je über eine Hauterkrankung gejammert!
Halte mich im Alltag mit Cortisonsalben und einem ganz schrecklichen, angemixten, stark brennenden Desinfektionsmitteln: Ethanol/Chlohexidindigluconat mit Hydrcortison ( muss mit drin sein, sonst muss ich für den leckeren Alkohol 35€ für 250ml bezahlen, so 5€ Rezeptgebühr) über Wasser. Bei akutem Schub geht das Mittel gar nicht, dann häng ich vor Schmerzen an der Decke. Dann lindern Sitzbäder mit Kamille, Salbei und Thymian wirklich sehr. Ansonsten die üblichen Hammer: Antibiotika und Cortisonstoß Therapie.
Jetzt bin ich hier auf die Informationen mit Magnesiumöl gestoßen. Noch nie gehört.
Der Beitrag war wohl von 2015. kann sich dazu mal jemand von euch äußern?
Ich habe vor kurzem mit einem Nahrungsergänzungsmittel Lavita begonnen. Erfahrungen, ob genug vital Futter für unsere Zellen helfen kann, werde ich gern nach einer längeren Einnahme bekannt geben.

Heute war ich wieder mal bei einem Dermatologen, der riet mir zur Laser Therapie. Ich habe davor allerdings eine Scheiß Angst!!!! Im Leistenbereich muss das doch eine sehr schwierige Heilungsweise sein, oder? Kann mir einer darüber evtl was schrieben?
So, ich hab mich also endlich aufgerafft, mit Gleichgesinnten oder Betroffenen Kontakt aufzunehmen.
Es grüßt euch
Reini aus der Lüneburger Heide

rio
Beiträge: 3814
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Magnesium hilft vielen HHD Betroffenen!

Beitrag: #37115 rio
23.08.2017, 12:53

Hallo Reini,

willkommen im Forum. Über das Lasern bei Hailey Hailey wurde hier schon einiges geschrieben. Wenn Du Lust hast, kannst Du Dich ja mal da durch wühlen: Lasern bei Hailey.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Reini
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2017, 14:54

Re: Magnesium hilft vielen HHD Betroffenen!

Beitrag: #37116 Reini
23.08.2017, 13:54

Danke für den Hinweis!
Aktuell ist nicht viel los hier in Chat oder? Ich habe hauptsächlich ältere Beiträge gefunden.


Zurück zu „Hailey Hailey“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast