Vestibularisausfall vor 6 Jahren

Schwindel unklarer Genese

Moderator: Moderatoren

Andre99
Beiträge: 1
Registriert: 08.01.2016, 13:47

Vestibularisausfall

Beitrag: #35605 Andre99
08.01.2016, 14:08

Hallo, bin recht neu in diesem Forum und da mich Tom´s geschichte echt bewegt hat (liegt vielleicht daran das meine auch nicht so weit davon entfernt ist) habe ich mir gedacht auch mal meine loszuwerden.

Angefangen hat alles im Sommer 2015 ich hatte gerade Realschulabschluss und dachte mir jetzt gehts locker auf ins berufsleben doch schon 2 Tage nach der letzten Prüfung bemerkte ich im Leistenbereich starke schmerzen mit denen das laufen unmöglich war. Ich dachte mir das es vlt ein Muskelriss oder so war, aber es war ein Leistenbruch. daraufhin bin ich ins Krankenhaus und habe einen OP termin festlegen lassen. Doch soweit kam es nicht....2 Tage vor der Op stand ich morgens auf und alles hat sich gedreht, ich kam gerade noch so aus dem Bett zur toilette um mich zu übergeben, dachte zu erst das es an unterzucker liegt oder einfach an Essensmangel, letztenendes fuhr meine Mutter mich in das Krankenhaus in dem ich an der Leiste operiert werden sollte wo ich dann am Parkplatz zusammenbrach und für die nächsten 5 stunden nur halb bei bewusst sein war. Dort wurde ich erstmal mit infusionen und tabletten vollgepumpt. Nach einer Woche war den Ärtzten aber immer noch unklar was meine Erkrankung sein könnte. Als es mir ein wenig besser ging haben sie mich nach Hause gelassen auf eigen Wunsch. 2 Tage später konnte ich mit meinem Vater schon wieder auf ein Zündapptreffen fahren mit unseren Mopeds welches 28 Km entfernt lag, damit kam ich anfangs super klar doch immer wenn ich den Kopf drehte wurde mir schwindlig. 2 Tage darauf bin ich zur Untersuchung in die Uniklinik gegange, welche den Vestibularisausbruch feststellten durch ein paar Tests. Diese waren verwundert, da ich erst 16 Jahre jung bin und dies meistens erst bei Menschen im alter von 35+ auftritt und sie dies in meinem alter zum ersten mal sahen. Daraufhin bekam ich eine 1 Wöchige Kortisontherapie, diese zeeigte allerdings wenig erfolg oder um es besser zu beschreiben keine veränderungen. Nach dieser Therapie bin ich sofort ins andere Krankenhaus und wollte auch endlich den Leistenbruch hinter mir haben, nach 2 Tagen aufenthalt war auch das geschafft so das ich einigermaßen mit Krücken wieder laufen konnte, allerdings mit dem gleichgewichtssinn auch nicht gerade das leichteste. Danach bin ich in diesem zustand noch für 3 Wochen nach Kroatien in den Urlaub was mir sehr gut tat zum erholen. Inzwischen ist es Januar 2016 und ich habe die beschwerden immer noch und ab und zu sympthome davon. Deshalb war ich nochmal in der Klinik und die Ärtztin sagte mir das es aussieht als würde mein anderer Sinn das alles gut ausgleichen, allerdings die Fortbewegung mit einspurigen Fahrzeugen wird mir untersagt....was sehr schwer für mich ist da ich mich sehr für alte Mopeds begeistere und sie täglich ausfahre und es nicht gerade wenige sind. Mein Leben hat sich durch diesen Ausfall von Grund auf verändert, da ich diesen Ausfall mit ziemlicher sicherheit für immer haben werde und es anfangs nicht gerade leicht war sich daran zu gewöhnen, besonders in diesem jungen Alter wo das Leben eigentlich noch vor einem steht...

Gruß André und an jeden der daran leidet, egal wie alt. Ich hab es am eigenen Körper erfahren das dies eine ernstzunehmende Krankheit ist welche ich niemanden wünschen würde und ihr habt auch alle mein verständnis auf der Seite das es schwer ist damit klarzukommen und vielleicht geht es ja auch irgendwann wieder weg....wenn auch erst nach Jahren, hoffnung nicht aufgeben :wink:

Bavaria
Beiträge: 13
Registriert: 24.04.2016, 20:57

Beitrag: #35903 Bavaria
28.04.2016, 16:26

Hallo Andre99,

wie geht es Dir denn jetzt?
Bzw. falls einer von den "alten" Schwindeligen noch im Forum aktiv ist, würde es mich interessieren, wie die Geschichte weitergegangen ist. Bin vor knapp 5 Monaten selbst spontan an NVli erkrankt und wackel bis heute trotz intensiven Trainings.
Außerdem habe ich große Probleme mit dem wechselnden Wetter, dann funktioniert auch das visuelle System nicht gerade gut.


Zurück zu „Schwindel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast