ausfall beider gleichgewichtsorgane

Schwindel unklarer Genese

Moderator: Moderatoren

struppy43
Beiträge: 42
Registriert: 08.09.2011, 23:37
Wohnort: berlin

ausfall beider gleichgewichtsorgane

Beitrag: #26847 struppy43
09.09.2011, 00:06

hallo habe seid 2010 einen ausfall beider gleichgewichtsorgane
suche über diesen weg leute die eins oder auch so wie ich beide nicht mehr aben
um erfahrungen auszutauchen oder auch anderen betroffennen mut zumachen
würde mich freuen mit euch in kontakt zu kommen
lg bernd

THX
Beiträge: 37
Registriert: 23.09.2011, 12:09
Wohnort: NRW

Beitrag: #26970 THX
23.09.2011, 12:43

Ich leide seit längerer zeit unter einem Schwankschwindel.
Der Schwankschwindel hatte angefangen mit einem Lagerungsschwindel ... dies war im Februar ... mitte Februar hatte mich ein Lagerunsschwindel erwischt 1 woche musste ich mit mit diesem Starken Lagerunsschwindel Kämpfen , immer wenn ich mich ins Bett legen wollte oder mich im Bett Wenden wollte bekam ich einen Extrem Starken Drehschwindel wie ich es zu vor noch nie erlebt hatte der Drehschwindel war immer nur kurz aufgetreten und war dann wieder weg nach paar min ... ich bin zu meinem HNO Artzt der hat mir dann anschliessend Tabletten Verschrieben (AL12 Bethastin) ... die Tabletten haben Rasch gewirkt der Lagerunsschwindel verschwand genau so schnell wie er kam ... allerdings blieb ein Dauerhafter Schwankschwindel der mal Stärker ist und mal Schwächer unabhänig von Zeit !
Der Schwank Schindel ist in bestimmten Situationen Stärker wie zb im Dunkeln , auf ungleichmäßigem Boden oder aber wenn ich zb an der Infotafel stehe die auf meiner Arbeitsstelle ist ... so bald ich an dieser Tafel stehe und Lese merke ich das der Schwankschwindel extrem zu nimmt dies ist sehr unangenehm die Fallneigung erhöht sich deutlich der Boden unter mir Schwankt sehr viel extremer als normal.

Ich Persönlich bin davon ausgegangen das der Schwankschwindel die Überreste vom Lagerungsschwindel sind ich habe gedacht das dies i.wann ausklingen wird daher bin ich auch die erste Zeit nicht zum Artzt gegangen ... nach mehreren Monaten war der Schwankschwindel Unverändert ... daher habe ich beschlossen zum HNO Artzt zu gehn ... Der hat mich dann untersucht und hat Fesgestellt das mein Gleichgewichtsorgan so gut wie keine Funktion hat auf der einen Seite wäre die Funktion sehr viel niedriger als wie bei der anderen seite

Der Artzt hatte mir mitgeteilt das ich mein Gleichgewicht nur noch mit den Augen halten würde .... sein verdacht war das das Problem eventuell vom Gehirn stammen könnte daher gab er mir eine Überweisung mit für einen Neurologen und eine Kernspintomographie .... die Untersuchungen des Gehirns ergaben das so weit alles inordnung sei bis auf ein Nebenbefund ... ein Hinweis auf ein DVA (Venöses Angiom)
ich nahm mir wieder ein Termin beim meinem HNO Artzt er teilte mir diese Befunde mit ... er wusste nicht so recht was der Grund für diesen Schwindel war daher sagte er mir das ich in eine UNI Klinik gehn soll da das Personal dort besser Spezialisiert ist auf sollche Fälle ... gesagt getan ich nahm mir umgehnd ein Termin in der HNO UNI Klinik in Köln ... dort wurde ich gründlich untersucht .... auch dort wurde festgestellt das mit meinem Gleichgewichtsorgan etwas nicht stimmt aber wieso das so ist konnte man mir nicht sagen

Die Vermuntung des Artztes war das dies eventuell mit dem DVA (Venöses Angiom ) etwas zu tun haben kann daher hatte er mir eine Überweisung gegeben für einen Neurochirugen damit der mich ma untersucht hab jetzt nächste woche den Termin mal gucken was passiert ich habe auch sone kleine Übungsanleitung bekommen für den Schwindel um das Gleichgewichtsorgan zu Tranieren, wenn ich jedoch diese Übungen mache gehts mir nur noch Schlechter.

Ich werde bald gerade mal 22 jahre alt bin M und ich denke momentan oft an meine Zukunft den wenn das Bald nicht aufhört seh ich mich gezwungen meine Arbeit aufzugeben und wenn ich daran denke das ich dann i-wie zum Sozialfall werde da könnte ich mir schon ne Kugel Verpassen ! den mit 22 jahren hat man eig noch so einiges vor im Leben und ich möchte ungern den Rest meines Lebens Zuhause Eingesperrt sein mit diesem Schwindel der mich immer weiter innerlich Zerstört ich weis es nicht mehr was ich machen soll :(

struppy43
Beiträge: 42
Registriert: 08.09.2011, 23:37
Wohnort: berlin

frage

Beitrag: #26994 struppy43
27.09.2011, 23:40

hallo
sind beide gleichgewichsorgane aus gefallen wie sich das anhört schon da es schwankschwindel ist du läufst allso wie ein seemann.
hatte ich auch, kann dir aber hoffnung machen nach einem jahr kann ich wieder fahrrad fahren inlainer fahren quad usw. du musst es nur üben ach wenn es schwer fallen wird das gehirn muß sich dran gewöhnen weiste.
wie ist es wenn du gehst bewegen sich die gebäude denn vor dir?
was ist mit auto fahren?
gennerell gleichgewicht halten?
kannst du dich gut konzentrieren? ist sehr wichtig dabei
eins kann ich dir sagen nicht aufgeben der körper gewöhnt sich dran an das schwanken und du bekommst es dann nicht mehr mit aber es dauert seine zeit .
was machst du beruflich?
hoffe du anwortest mal würde mich interesieren wie es weiter geht bei dir

THX
Beiträge: 37
Registriert: 23.09.2011, 12:09
Wohnort: NRW

Beitrag: #27003 THX
28.09.2011, 22:41

Hallo danke das du antwortest

Laut HNO Artzt ist nur 1 Gleichgewichtsorgan ausgefallen und der zweite funktzuniert nur teilweise ... ich merke es richtig das mein Gleichgewichtsorgan nicht mehr ganz Funktzuniert ich halte mein Gleichgewicht tatsächlich nur noch mit den Augen und Sinnen ... denn so bald ich meine Augenschliesse wird der Schwindel ruck artig stärker

Beim gehn fühle ich mich sehr unsicher auf den Beinen und wenn man genau drauf achtet sieht man es mir auch an das ich unsicherbin auf den beinen ... es gibt immer wieder phasen wo der Schwindel weniger ist ... da habe ich keine Probleme beim gehn ... aber zu 80 % bin ich hart am Kämpfen mein Gleichgewicht zu halten auch das auf der stelle stehn bleiben ist schlimm ich merke richtig wie der Boden unter mir hin und her kippt und halt nach vorne und hinten

Beim Autofahren hatte ich überraschenderweise nie Probleme gehabt bis vor 2 wochen .... seit 2 wochen merke ich auch im Auto dieses Schwanken es fühlt sich an als würd mein Auto hin und her kippen besonders wenn ich zb an einer Ampel stehe ist es extrem


Mit der Konzentration ist es folgendermaßen
zu anfang hatte ich große Konzentrationsprobleme das ging so weit das dies auf der Arbeit aufgefallen ist und mein vorgesetzter mehr fach Fehler bei meiner arbeit entdeckt hat
Leichte aufgaben die ich zuvor im Handumdrehn gemacht hab wurden zum Problem ... der Schwindel hatte mir meine Konzentrationsfähigkeit geraubt ... momentan hat sich das einigermaßen gebessert habe einen kühlen kopf bekommen

ich glaube auch das sich mein Körper dran gewöhnen wird nur kannst du mir eventuell sagen wie lange das dauert ? ich habe dieses Problem seit Februar und es ist keine besserung eingereteten seit einigen tagen mache ich jetzt ein Regelmäßiges Traning ... hab sone Übungsanleitung vom HNO Artzt bekommen um das Gleichgewichtsorgan zu Tranieren

Die Problematik bei mir ist folgende ... Ich arbeite als Maschienenbediener und ich mag meine Arbeit seit 2 jahren arbeite ich in dieser Firma und ich habe mich dort super eingelebt und möchte diese Arbeit ungern aufgeben ... ich würde es noch aushalten einige zeitlang so weiter zu arbeiten meine sorge ist nur ... Der Winter kommt ! und ich kann mir nicht vorstellen bei Schnee & Eis vor die Türe zu gehn ich habe jetzt schon große Probleme mein Gleichgewicht zuhalten und wenn dann aber Schnee und Eis draussen liegt .... das wäre für mich unmöglich da heil durch zu kommen daher bleibt mir zeit bis ca mitte November ... wenn bisdahin keine besserung eintritt spiele ich mit den gedanken meine arbeit aufzugeben

Und dies bereitet mir ein großen Kummer mommentan wenn ich daran denke

struppy43
Beiträge: 42
Registriert: 08.09.2011, 23:37
Wohnort: berlin

keine angst man kann alles lernen

Beitrag: #27004 struppy43
28.09.2011, 23:55

hallo
ersteinmal muß ich dir sagen hut ab das du noch arbeiten kannst ich konnte nicht einmal mehr laufen die erste zeit bin zur tolette auf allen vieren. habe dann nach zwei wochen mit den laufen wieder begonnen und langsam es geschaft nach ein halben jahr aleine auf die straße zugehen.
es ist ein wunder das die arzte dich noch arbeiten lassen die verletzungs gefahr ist viel zu groß .
wie lange es dauerert kann ich nicht sagen da jeder mench anderes reagiert
beim ersten ausfall hat es 3jahre gedauert bis ich eine leichter tätigkeit machen konnte
das wichtigste ist du darfst dich nicht unter druck setzen das ist sehr wichtig
dann mußt du jeglichen streß aus den weg gehen
und sehr wichtig ist das üben sehr viel laufen auf unterschiedlichen untergründen im wald auf weichen sand ist sehr gut und so weiter nur so gewinst du die sicherheit wieder
für den winter würde ich mich krank schreiben lassen ein guter hno würde nie das riesiko übernehmen dich an sollchen arbeitsplatz zuschicken
dann würde ich dir raten beim versorgungsamt ein behinderungsgrad zu beantragen kann später hilfreich sein
und ansonsten mußt du mehrere erholungs pausen einlegen das das gehirn auch verarbeiten kann was es gelernt hat
bei mir ist es so eine stunde arbeiten halbestunde pause wegen der konzentration und um den kopf nicht zu überfordern und immer langsam steigern
wird dir auch öfters übel?
beim auto fahren passe auf kann sehr schnell kommen das du angst bekommst und so alles noch schlimmer wird
hast du angst strörungen durch den schwindel?
aber wircklich wichtig ist setze dich bitte nicht unterdruck lassen dich krankschreiben und gehe viel raus geh übungen machen das ist das a und o
allso kopf hoch und sage dir jeden tag das du es schafst und du schafst es auch nur mut :wink:

THX
Beiträge: 37
Registriert: 23.09.2011, 12:09
Wohnort: NRW

Beitrag: #27017 THX
01.10.2011, 21:35

am Donnerstag war ich jetzt bei einem Neurochirug
der hat sich die Bilder von meinem Gehirn nochmals angeschaut und hat sich den Befund zettel druch gelesen von meinem Neurologen
Da ist ein Nebenbefund ein DVA "Venöses Angiom" i-was mit nem Gefäß im Gehirn soll da sein .... er meinte es gäbe ein Gutartiges DVA und ein Bösartiges und er kann es auf den bildern selber nicht erkennen obs gut oder böse ist er möchte es einem Radiologen zeigen der sich wohl besser auskennt .... nächste woche möchte der Artzt mich anrufen und mir mitteilen was sache ist .... wobei er nicht glaub das dieser Nebenbefund den Schwindel auslöst ... ich glaube nämlich auch nicht daran

ich wunder mich warum sich der Schwindel eig nicht dran gewohnt hat an das Schwanken seit Februar hab ich dieses Problem und seit dem arbeite ich 5 mal die woche 8 std im stehn und gehn eig hätte sich das doch verbessern sollen oder ???
ich merke jedenfalls wie meine Kraftreserven zu ende gehn und ich immer mehr lust los und kapputt werde Phychisch !

mit dem Krank nehmen ist es sone sache ... ich arbeite über eine Leihfirma und die würde mich nach mehren wochen Krank schon kündigen

Übel wurde mir bis jetzt noch nicht gott seidank auch den eig ist der Schwankschwindel sehr stark deswegen bin ich froh das mir nicht schlecht wird

ich weis nicht ob man es Angststörung nenen kann es gibt Situationen die mir sehr unangenehm sind wie zb an der Kasse stehn im supermarkt oder Firmenversammlungen ... in sollchen situationen wird mir noch schwindeliger und ich bekomme machmal das gefühl das ich gleich hinfallen werde Adrenalin schiesst durch mein körper und es wird alles schlimmer ... momentan meide ich die öffentlichkeit so gut es geht weil ich mich einfach unwohl fühle

ich habe das Gefühl der Schwindel wird mich noch ne zeitlang begleiten daher spiele ich mit den gedanken meine arbeit aufzugeben
gibt es in i-einer form eine stütze vom saat ?
ich werde bald 22 und wohne noch zuhause bei meiner Mutter ich habe ein Auto und ich kanns immer noch nicht realisieren das ich bald eventuell ein nix bin ... den ich habe 2 jahre gearbeitet hab Geld gehabt und ein Auto ... wenn ich mein job kündige hab ich kein cent mehr
gibs da i.was wo man hilfe bekommt wegen Krankheit ?

den so viel ich weis muss man ja mindestens 25 sein um sozialhilfe zu bekommen

struppy43
Beiträge: 42
Registriert: 08.09.2011, 23:37
Wohnort: berlin

Beitrag: #27093 struppy43
10.10.2011, 22:15

hey war im urlaub und kann jetze erst antworten
also erstens hört sich nach angst an sind die selben zeichen die ich hatte
aber keine angst kannste lernen mit um zu gehen
du dürfst nur eins nicht machen dich zurückziehen das macht alles nur noch schlimmer
wegen deiner angst sozi zu werden braust du erstmal nicht lasse dich krankschreiben du bekommst ein und einhalbes jahr kranken geld also nicht selber kündigen ja wichtig
so wie es jetzt ist wird es nur noch schlimmer du mußt erstmal nervlich zur ruhe kommen und da wirst du sehen das es besser wird
eins dürfst du nicht dich unter druck setzen das ist ganz wichtig immer zu dir sagen du bist gesund und du schafst es !!!!!!!
hört sich blöd an ist aber sehr wichtig das du besser mit der krankheit umgehen kannst und versuche sie zuverstehen.
gegen angst hilft auch sehr gut eine selbst hilfe gruppe bin auch in einer

wenn du es nicht selber schafts kann ich dir noch eine adresse geben wo du dich hin wennden kannst kostet aber da leider geld hat mir aber gut geholfen für die angst und den schwindel
also kopf hoch und melde dich
bis bald bernd

rio
Beiträge: 3823
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Beitrag: #27101 rio
11.10.2011, 13:08

Hallo,

zum Thema Angst gibt es ein Buch, was hier immer wieder gerne empfohlen wird: Siehe Buchtipps zu Schwindel Angst vor der Angst
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

THX
Beiträge: 37
Registriert: 23.09.2011, 12:09
Wohnort: NRW

Beitrag: #27143 THX
16.10.2011, 17:37

Hallo hatte die ganze woche spätschicht daher konnte ich mich nicht melden


mit dem Nervlich zu ruhe kommen damit hast du echt recht wenn man sich weniger stress mach fühl es sich viel besser an
ich hab sehr viel stress momentan da ich mit dieser Krankheit am arbeiten bin ich habe immer vor augen das ich Tag Täglich funktzunieren muss und Awesend sein muss auf der arbeit

Aber dazu habe ich keine Kraft mehr ... ich werde nur noch die nächsten beiden wochen arbeiten danach werde ich mich krankschreiben lassen Pünktlich zu wintereinbruch um Schnee und Eis vermeiden zu können

ich arbeite über eine Leihfirma und ich denke das die es höchstens 4-6 wochen dulden werden ... danach werden sie mich warscheinlich kündigen
ich habe daran gedacht anschliessend zum Arbeitsamt zu gehn ... den ich habe anspruch auf 1 jahr arbeitslosen geld ... das wäre eine große hilfe ... ich würde in der zeit versuchen wieder Gesund zu werden und mir was neues suchen ... den mit dem Schwindel kann ich echt nicht weiter arbeiten es steht mir bis oben hin

aber vielen dank für deine Tipps und Hilfe ich freue mich das ich wenigstens eine Person gefunden habe die mich versteht

struppy43
Beiträge: 42
Registriert: 08.09.2011, 23:37
Wohnort: berlin

Beitrag: #27144 struppy43
16.10.2011, 20:37

hey so wie du es machen willst ist es schon richtig
wenn dir die arbeitsstelle kündigt bekommst du weiter krankengeld und das bis zu anderthalb jahre und wenn du ein guten arzt hast denn schreibt der dich auch so lange krank mußt nur immer sagen es geht noch nicht und ist ja auch die wahrheit.
mit dem arbeitsamt kannst du dich dann melden wenn du arbeitslos bist füren dich dann nur als krank und bekommst dann das geld noch von der kasse weißte.
ansonsten nicht unter druck setzen es dauert eben seine zeit bis du damit umgehen kannst.
wichtig ist die angst vor den schwindel zu verlieren und dann geht das alles viel leichter.
also halte durch und nicht unterdruck setzen oder setzen lassen auch wenn viele sagen du hast nichts die wiesen nicht wie scheiße das ist weißt du.
bleiben in verbindung und wenn es dir sehr besissen geht schreibe es einfach werde mein besstes tun dich zuunterstützen
bis bald


Zurück zu „Schwindel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste