Dauerschwindel wieder da ;-( ...für jeden Tipp dankbar

Schwindel unklarer Genese

Moderator: Moderatoren

ankal_billy
Beiträge: 2
Registriert: 22.07.2015, 13:24

Dauerschwindel wieder da ;-( ...für jeden Tipp dankbar

Beitrag: #35036 ankal_billy
22.07.2015, 13:53

Herzliches Hallo an alle,

habe bereits hefig in diesem Forum herum gestöbert, möchte jedoch nun selbst einen Beitrag öffnen und hoffe auf eventuelle Tipps.
Ich hatte bereits vor vielen Jahren schon 2 Jahre mehr oder weniger Dauerschwindel - es war zeitweise sehr schlimm, bekam öfters Heulattacken da ein solches Leben für mich einfach unvorstellbar war. Klarweise erfolgte ein Ärztemarathon, vom CT über Physio, vom Neurologen über Osteopathen - also irgendwie ohne Befunde - also phopischer Schwankschwindel. Ich konnte mich mit diesem Schwindel nur schwer anfreunden, rutsche daher in eine leichte Depression und bekam dann Cipralex 10mg verschrieben. Monate später war der Schwindel so wie er gekommen war auf einmal weg - und ich wusste nicht warum!!!
Zu diesem Zeitpunkt gabs nur zwei in Frage kommende Erklärungen für mich - das Cipralex oder meine erhaltende Kündigung (es war sehr, sehr anstrengend in dieser Firma...vermutlich physich gesehen).

Nun ist der Schwindel wie aus dem Nichts wieder aufgetaucht - rund 7 Jahre später, bin völlig fertig und ratlos. ;-(((
Da ich ja nicht genau weiss was die Lösung ist, heisst es wieder raten, raten, raten - so ne sch...........!
Meine Ärztin hat mir gleich wieder das Cipralex bzw. Escitalopram verschrieben (habe das damals rund 1 - 1,5 Jahre genommen, dann wieder abgesetzt) da es mir ja damals scheinbar auch gut tat. Nun mache ich auch ne Physio für die HWS - da ich ja 9h am Computer in der Arbeit sitze und sowieso recht verspannt bin, aber ob das hilft?

Mein Schwindel ist eine Art Mischung aus Schwankschwindel und leichte Benommenheit (mnachmal fühlt es sich an wie betrunken) teilweise mit starkem Druckgefühl auf den Augen - im Gehen geht es mir echt gut, auch am Morgen wenn ich aufstehe ist es ganz ok - je länger der Tag dauert desso schlimmer wird es, wobei es manchmal ganz gute Tage und natürlich auch schlechte Tage gibt. Schlafe eigentlich gut, hat bis jetzt erst 2-3 Mal inder Nacht Schwindel, so das ich davon munter wurde. Da ich eine Art Schwindeltagebuch führe ist mir bereits aufgefallen, dass es mir meist am Wochenende besser geht - ich habe auch das Gefühl, dass mit das lange Sitzen und der Computer momentan nicht gut tun. Kann ZB nicht sitzen und nach unten schauen, zB so wie wenn man eine Zeitung oder ein Buch lesen würde - tut gar nicht gut - versuchwe ich absolut zu vermeiden.

Natürlich ist nur eine reine Vermutung oder es ist wirklich irgendwie phychisch oder so? (arbeite in der jetzigen Firma aber wirklich sehr, sehr gerne!). Was könnte mich so belasten, das ich tatsächlich Schwindel davon bekomme??? Es ist einfach super schwierig das ganze zu beschreiben und das Problem zu erfassen

Ich bin und war schon immer eine Kämpferin, habs ja auch schon einmal geschaft den Schwindel zu besiegen, aber es kostet sehr, sehr viel Kraft und das jeden Tag aufs neue - aber es wird einfach ander Zeit mal die tatsächliche Ursache zu finden, also wenn ihr einen Rat, ne Idee oder einfach nur ne Anmerkung habt - gerne her damit ;-)

ganz liebe Grüsse an alle Schwindler :wink:
..gib die Hoffnung niemals auf!!!

ShlomoSchwarz
Beiträge: 20
Registriert: 01.09.2014, 12:12
Wohnort: München

Beitrag: #35189 ShlomoSchwarz
27.08.2015, 13:41

warst du schon beim HNO?

ankal_billy
Beiträge: 2
Registriert: 22.07.2015, 13:24

Beitrag: #35194 ankal_billy
28.08.2015, 07:28

HI,

klar - war beim HNO - war mir aber klar das da nichts ist. Weiters beim Neurologen und habe auch bereits eine Physio gemacht, da ich im Beruf viel Sitze und einfach immer wieder Verspannungen und Blockaden habe.

Noch bin ich nicht schlauer geworden, vielleicht ist das echt alles nur psychisch - da stellt sich aber dann auch die Frage - warum? Ich könnte jetzt nicht sagen was mich belasten soll, führe eigentlich ein solides, zufriedenes, glückliches Leben mit meiner Familie.

Was ich eventuell gemerkt habe, ist das mir Bewegung bzw Sport ganz gut tut - versuche daher mich vermehrt zu bewegen, aber ob das dass Allheilmittel ist ?
..gib die Hoffnung niemals auf!!!

Udo
Moderator
Beiträge: 4493
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Kontaktdaten:

Beitrag: #35196 Udo
28.08.2015, 15:02

ankal_billy hat geschrieben:Was ich eventuell gemerkt habe, ist das mir Bewegung bzw Sport ganz gut tut - versuche daher mich vermehrt zu bewegen, aber ob das dass Allheilmittel ist ?


Sport ist auf jeden Fall gut, aber auch da natürlich nicht übertreiben.
Gymnastik und Dehnübungen sind bei Verspannungen gut, da sollte man aber vorher sehen, ob man dies nicht in einem Fitnessstudio machen könnte, da die einen doch ganz gut beraten können. Ehe man durch falsche Übungen alles schlimmer macht. Die Fitnessstudios kosten natürlich auch wieder etwas Geld, aber man muss ja nicht jeden Tag dort hingehen.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

Mr schwindel87
Beiträge: 4
Registriert: 13.06.2016, 15:23

Beitrag: #36048 Mr schwindel87
22.06.2016, 18:31

Wie geht es dir mittlerweile ?können wir uns per email austauschen?


Zurück zu „Schwindel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast