Neuritis Vestibularis und Narkose

Schwindel unklarer Genese

Moderator: Moderatoren

Sofia1234
Beiträge: 23
Registriert: 13.07.2012, 11:51

Neuritis Vestibularis und Narkose

Beitrag: #36625 Sofia1234
12.02.2017, 22:09

Hallo Zusammen,

Vor 5 Jahren hatte ich einen Ausfall im linken Gleichgewichtsorgan. Der Schwindel ist nicht ganz weg aber ich kann mit dem "Restschwindel" einigermaßen gut leben. Ich müsste demnächst aber wegen einer anstehenden OP eine Vollnarkose bekommen. Muss ich mir Sorgen machen dass die Narkose schädlich ist für die Gleichgewichtsorgane? Hab nämlich keine Lust dass zum Beispiel noch das andere Gleichgewichtsorgan ausfällt oder ähnliches. Hat jemand Erfahrung?

Viele Grüße
Sofia

chrisie100
Beiträge: 1
Registriert: 25.02.2017, 21:14

Re: Neuritis Vestibularis und Narkose

Beitrag: #36669 chrisie100
25.02.2017, 21:27

Hallo Sofia,

es ist schon ein wenig frustrierend zu hören, dass dein Schwindel nach 5 Jahren immer noch anhält. Ich erlitt im Dezember letzten Jahres einen Ausfall rechts und mir geht es leider nicht sehr gut, genauer geschrieben teilweise sehr schlecht. Am
PC kann ich nur ca. zwei Stunden arbeiten, Fernsehschauen ist auch recht schwierig geworden, Lesen ist ebenfalls ein Pro-
blem. Außerdem kann ich mir nicht mehr so viel merken wie früher.

Langsam leidet meine Psyche darunter. Was hast du alles unternommen, sodass es besser wurde? Es ist schon verrückt, dass
der Schwindel doch bei so vielen nicht vorüber geht.

Danke für deine Antwort und noch gute Besserung!
Chrisie

Sofia1234
Beiträge: 23
Registriert: 13.07.2012, 11:51

Re: Neuritis Vestibularis und Narkose

Beitrag: #36679 Sofia1234
02.03.2017, 13:56

Hallo Chrisie,

mir hat das Gleichgewichtstraining einigermaßen geholfen. Hab damit aber erst nach 3 Monaten richtig angefangen. Fernsehen und Pc ging bei mir die ersten 3 Monate gar nicht. Ansonsten kann ich dir nur ans Herz legen etwas Geduld zu haben. Ab dem 4. Monat ging es mir deutlich besser. Und ab dem 6. Monat hat man wirklich das schlimmste überstanden und es ist fast alles wieder gut.

Restschwindel mag sich erstmal schlimm anhören. Mit dem Restschwindel meine ich jedoch nicht den Zustand den man hat in den ersten 3-4 Monaten. Es ist eher so dass wenn man mal Stress hat oder nicht geschlafen hat der Schwindel in leichter Form wieder kommt. Aber nur sehr leicht und wirklich aushaltbar.

Heute kann ich alles wieder machen. Gut, ich würde jetzt nicht segeln oder Schiff fahren. Ansonsten geht alles. Wenn ich müde bin oder Stress habe kommt der Schwindel eben in leichter Form wieder, aber das ist nichts im Vergleich zur akuten Phase.

Wie haben sich die aller ersten Symptome bei dir bemerkbar gemacht? Mit Drehschwindel?

LG
Sofia


Zurück zu „Schwindel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast