Chronische Bemommenheit & Sehstörungen BITTE UM HILFE !!

Moderator: Moderatoren


Benommenheit2013
Beiträge: 9
Registriert: 08.01.2013, 05:59

Chronische Bemommenheit & Sehstörungen BITTE UM HILFE !!

Beitragvon Benommenheit2013 » 30.01.2013, 05:00

Ich versuche mich kurz zu fassen und an alle die selber unten den beschriebenen Symptomen Leiden sollten sich hier mal reinlesen. Ich bin 19 Jahre alt, 70 kg schwer und 1.80 groß. Nicht raucher, kein Brillenträger und selten Alkohol. Medikamente ? Keine ausser pantoprazol gegen meine Magenschleimhautentzündung.

Meine symtome: Benommenheit ( ähnlich wie betrunken nur ohne die gute Laune ) Sehstörung ( äußert sich in Unschärfe und Flimmern ) Nacken und Rückenschmerzen, Magen-Darm Schmerzen, Missempfindungen am Kopf und Gliedmaßen, Schlafstörungen, Angstörung ( äußert sich in Panickattacken )
Teilweise Ohrenschmerzen und Tinnitus.

Was wurde gemacht ?

Ein große Blutbild inklusive Schilddrüse und borreliose Test. MRT vom
Schädel ohne Kontrastmittel. Hör Test und Gleichgewichtstest ( Wasser ins Ohr ) Belastungs EKG und 24 Stunden EKG + Herz ultraschall. Orthopädische, Osteophatische sowie Physiotherapeutische Behandlungen. Zahnartzt ( Spiezell Kiefer ) EEG beim Neurologen. Atlas richten lassen bei Atlasprofilax.

Diagnose: Steife Hws und Bws sowie Massive muskelverkuzung im Rücken Schulter Berreich. Depression laut Hausarzt. Leichter Entzündungsherd im Wurzelbehandlelten Zahn. Magenschleimhautentzündung. Der Rest war Gottseidank alles im grünen Berreich.

Meine Vermutung: Durchblutungsstörung im Gehirn und Ohr durch die Wirbelsäulen problematik begleitet durch eine Depression mit Panikattacken. Ev. Vitamin B12 mangel oder erschwerte Magendarm Entzündung.

Meine Ängste: Schlimme Krankheiten wie MS, schlimmere Magen-Darm Erkrankungen. Kontrollverlust oder Ohnmacht.

Was die problematik verstärkt oder verbessert:

Positiv: Autofahren, Virtuelle Ablenkung ( Fernsehn oder Spielkonsole ) positive Gedanken oder im Bett liegen.

Negativ: Kunstlicht, Alkohol, Stress mit Streiterein, wenn ich meine Rückenübungen mache wird es ganz schlimm ( tritt eine Art Schwindel rein ) Menschen Massen ( Kaufhaus, Innenstadt ) allgemein viel Aktivität die ich nicht mehr fixieren kann.

Warum schreibe ich diesen Beitrag ?

Ich suche Leute die selbst unten den Symptomen leiden oder sie kennen. Ich freue mich über jeden Tipp Bzw. Idee was ich noch machen könnte. Eigene vemutungen oder Erfahrungen. Ich habe keine Interesse an einem Buch da ich noch nie gerne gelesen habe. Ich hoffe auch das sich manche Menschen wieder gefunden haben und wissen das sie nicht alleine damit sind :-)

Vielen dank für die Aufmerksamkeit & bitte schreibt was dazu :)
Wer Gesund ist hat 1000 Wünsche. Wer Krank ist hat nur einen Wunsch... Gesund werden!


glücksucher
Beiträge: 8
Registriert: 12.01.2014, 11:30

so

Beitragvon glücksucher » 05.02.2014, 11:40

Hey! Erstmal ,was heisst eventueller B12 mangel? lass es doch einfach testen! ist in einem normal blutbild nicht dabei ich musste mein vitamin d wert auch selber anordnen und auch zahlen aber hat sich gelohnt^^.Ich habe einige ähnliche symptome wie du. bin depressiv, habe ziemlich sehstörungen, die sich äussern in dauerndem flimmern(mit unterschiedlicher intensität: mittags am wenigstens, nachts am meisten, bei schmerzen stärker und bei stress stärker) kann mich beim lesen auf nichts konzentrieren bzw fokusieren und wenn dann vergess ich es danach wieder gleich. Ohrgeräusche und druck über der nase/stirn kenne ich auch.
Panikattacken habe ich auch schon erlebt allerdings drogeninduziert , mittlerweile keine mehr aber es existiert manchmal noch ein komisch zu beschreibendes angstgefühl grad wenn ich alleine bin nachts, da ist das flimmern auch stärker. zudem sieht meine umwelt oft irreal und andersfarbig aus. Nacken und Rücknschmerzen habe ich seit 3 jahren wegen meiner bandscheibe L5/S1, seit 3 monaten allerdings stärker (= blockierter atlaswirbel, bandscheibenvorwölbung an der halswirbelsäule). magenprobleme äussern sich bei mir in ständigem durchfall. einen Vitamin D mangel habe ich ebenso ( 9,9mg/l).... Habe auch eine Ärzte Odysee hinter mir, die meisten Befunde waren ok. Das mit dem blockierten Wirbel hat ein Osteopath hingekriegt und ich betreibe nun 3 mal die woche muskeltraining dass sich das bessert auf dauer. Vitamin D habe ich substituiert bin nun auf 40mg/l. Habe noch einen Termin beim Endokrinologen wegen der Schilddrüse, ganz wichtig endokrinologe NICHT hausarzt bei schilddrüse! und auf ein MRT vom Kopf warte ich noch.
ich denke uns geht es in etwa gleich.... das schlimmste ist dass ich mich richtig dumm im kopf fühle (hab 2012 noch mein Abitur gut hingekriegt trotz Operation 1 Monat vor den prüfungen), kann mich auf nichts konzentrieren, habe ein sch**** gedächtnis , wortfindungsstörungen, gefühlskälte.


stevie85
Beiträge: 4
Registriert: 27.02.2016, 18:56

Beitragvon stevie85 » 25.03.2016, 20:28

Hallo, dir geht's ja fast wie mir. Hab auch fast die gleichen symptome wie du nur kommt bei mir noch sehr starker schwindel mit sämtlichen , ich nenne es jetzt einfach mal ausfallerscheinungen, dazu. Gefunden wird nie irgendwas was alles erklären könnte. Hab das seit mittlerweile 9 jahren und keiner kann mir helfen. Wurde schon 2x auf antidepressiva eingestellt ohne irgendwelche erfolge. Meine hoffnung auf ein normales Leben gehen mittlerweile gegen null :cry:


Zurück zu „Psychische Erkrankungen: andere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste