Trinken in der Schwangerschaft

Eltern werden ist nicht schwer, Eltern sein dagegen manchmal sehr.

Alles ums Baby und Kinder bis 12 Jahre; Allgemeines von A bis Z, von Blähungen bis zum ersten Zahn, was fängt mit A an?

Moderator: Moderatoren

Dolpen
Beiträge: 16
Registriert: 17.09.2013, 15:12
Wohnort: Putzbrunn

Trinken in der Schwangerschaft

Beitrag: #31834 Dolpen
19.09.2013, 09:54

Hallo!
Hab letztens im Radio gehört, dass jedes 5. Kind eine Störung hat auf Grund der Tatsache, dass die Mutter während der Schwangerschaft Alkohol getrunken hat. Wie ist so etwas den bitte in der heutigen Welt möglich? Es sollte doch genug Aufklärung vorhanden sein. Oder kommt das wegen immer jüngerer Mütter, die teilweise nicht damit rechnen, dass sie schwanger sind und dann die ersten Wochen weiter auf Partys gehen?
Ws meint ihr dazu?

pumproom
Beiträge: 429
Registriert: 21.02.2013, 16:43

Beitrag: #31835 pumproom
19.09.2013, 12:55

Hi,
die Aussage, dass jedes fünft Kind Störungen hat, glaube ich nicht. Das würde ja bedeuten das 20% der Neugeborenen von Störugen durch Alkoholkonsum betroffen wären.

Man sollte unterscheiden, um welche Art der Störung es sich handelt. In der frühen Schwangerschaft entwickeln sich die Organe und das zentrale Nervensystem. Alkohol ist allgegenwärtig (Gesellschaftlich mit einer hohen Akzeptanz) und leider in der Lage, mit den ganzen toxischen Wirkstoffen die Plazentaschranke zu durchdringen. Es schlägt also auf das Kind mit dem selben Effekt wie bei der Mutter. Fatal, wenn die Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist.

Aber auch der Konsum von Alkohol nach der frühkindlichen Entwicklungsphase kann zu Auswirkungen auf das Kind führen. Nicht zwangsläufig die körperlich und organsichen Fehlbildungen aber z.B. eine Abhängigkeit einhergehend mit Verhaltensstörungen oder oder oder...

Es ist dabei von hohem Maße abhängig, wie viel und wie oft Aklohol konsumiert wird. Und wie oben beschrieben, auch in welchem Zeitpunkt der Schwangerschaft. Aber wie schon gesagt, kann ich mir nicht vorstellen, dass es 20% aller Neugeborenen betrifft.

LG pumproom

Udo
Moderator
Beiträge: 4496
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Kontaktdaten:

Beitrag: #31836 Udo
19.09.2013, 21:08

20 % erscheinen mir auch etwas viel. Hier ist ein Artikel über die Folgen von Alkoholkonsum während der Schwangerschaft, was pumproom ja auch schon beschrieben hat. Im Prinzip sollte man (Frau) besser die Finger davon zu lassen. Und "Mann" zur Unterstützung von Frau ebenfalls :wink:

http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_n ... -kind.html

Wobei ich nicht sagen kann, ob nun ein Glas Wein oder Bier 1-2 x in der Woche auch schon schädlich ist. Aber im Zweifel wohl lieber gar nichts an Alkohol trinken.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

Dolpen
Beiträge: 16
Registriert: 17.09.2013, 15:12
Wohnort: Putzbrunn

Beitrag: #31837 Dolpen
20.09.2013, 09:32

Ja mir erschien das Alles ja auch viel zu krass! Muss dazu ehrlich auch sagen, dass ich nicht mehr genau weis was für Störungen genau das waren.

Ich für meinen Teil finde es sowieso selbstverständlich, dass die Frau während der Schwangerschaft nichts an Alkohol trinkt, würde da dann natürlich auch mitmachen. Aber wie pumproom schon sagte, der Alkohol ist heutzutage wirklich einer großen Akzeptanz ''ausgesetzt'.

tina2011
Beiträge: 156
Registriert: 23.08.2011, 11:49

Beitrag: #31855 tina2011
23.09.2013, 10:58

Ich habe immer ordentlich Party gemacht - als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin war ich in der 7.Woche. Da habe ich mir natürlich Sorgen gemacht, ob er was abgekriegt hat. HAT ER ABER NICHT!!
Natürlich habe ich während der Schwangerschaft kein Alkohol getrunken, obwohl immer wieder Leute gesagt haben: "Ach, komm. EIN Glas kannst du doch..."
NEIN! Schwanger? Dann kein Alkohol und kein Nikotin!!!!

Makita
Beiträge: 3
Registriert: 06.01.2016, 19:12
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag: #35619 Makita
14.01.2016, 19:28

Ich kenne leider einige, die es für normal halten, mal ein Glas Bier oder Wein während der Schwangerschaft zu trinken. Absolut verantwortungslos :twisted: Da hilft auch kein Einreden was....Solchen Leuten kann man nicht mehr helfen...Ich verstehe nicht, dass es so schwer für einige ist, für ein paar Monate auf Alkohol oder Nikotin zu verzichten. Das Kind leidet dann schlimmstenfalls sein ganzes Leben unter den Folgen

Udo
Moderator
Beiträge: 4496
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Kontaktdaten:

Beitrag: #35624 Udo
18.01.2016, 00:06

Makita hat geschrieben:Ich kenne leider einige, die es für normal halten, mal ein Glas Bier oder Wein während der Schwangerschaft zu trinken. Absolut verantwortungslos :twisted: Da hilft auch kein Einreden was....Solchen Leuten kann man nicht mehr helfen...Ich verstehe nicht, dass es so schwer für einige ist, für ein paar Monate auf Alkohol oder Nikotin zu verzichten. Das Kind leidet dann schlimmstenfalls sein ganzes Leben unter den Folgen



Das stimmt fürwahr. Alkohol während der Schwangerschaft sollte absolut tabu sein. Vielleicht mal bei besonderen Anlässen am Sektglas nippen, aber das ist dann auch alles. Am besten wohl gar nichts.
Aber das sollten Frauen besser wissen.

Sehe gerade, Du kommst aus Düsseldorf. Ja sowas :wink:

Da habe ich früher lange gewohnt, Fürstenwall, falls Du den kennst. Nähe Corneliusstraße. Auch noch ganz früher in der Adersstraße, direkt an der Karl Rudolf Straße. Später ins ruhige Meerbusch-Lank rübergesiedelt, und nun seit guten 10 Jahren im momentan eiskalten Itzehoe . Hoch im Norden. Wahnsinn.

Schönen Gruß nach Düsseldorf.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

salicius
Beiträge: 4
Registriert: 13.04.2016, 22:25

Beitrag: #35877 salicius
13.04.2016, 22:34

Makita hat geschrieben:Ich kenne leider einige, die es für normal halten, mal ein Glas Bier oder Wein während der Schwangerschaft zu trinken. Absolut verantwortungslos :twisted: Da hilft auch kein Einreden was....Solchen Leuten kann man nicht mehr helfen...Ich verstehe nicht, dass es so schwer für einige ist, für ein paar Monate auf Alkohol oder Nikotin zu verzichten. Das Kind leidet dann schlimmstenfalls sein ganzes Leben unter den Folgen


Manchmal frage ich mich was die Leute so treibt, während der Schwangerschaft zu trinken. Ich kenne Frauen die ganze Schwangerschaft über getrunken haben und die Kinder sind nicht Alkohol abhängig oder so

Benutzeravatar
Lourdes
Beiträge: 27
Registriert: 15.09.2016, 12:31

Beitrag: #36304 Lourdes
13.10.2016, 14:10

Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.. Jeder weiß doch eigentlich darüber bescheid, dass es schädlich ist.


Zurück zu „Kinder & Eltern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast