Zahnersatz

Zähne, Kiefer, Aphten...

Zähne gehören zu den Körperteilen, die man am liebsten gar nicht spürt, die sollen nur ihre Arbeit tun, nämlich fest zubeissen und malmen.

Moderator: Moderatoren

Xaver86
Beiträge: 1
Registriert: 18.02.2016, 05:18

Zahnersatz

Beitrag: #35713 Xaver86
18.02.2016, 05:46

Hallo
Gestern habe ich vom Zahnarzt erfahren dass bei mir im Unterkiefer 10 Zähne raus müssen und im Oberkiefer ebenfalls 8 -10 Zähne raus müssen.
Das heisst im Klartext dass jeweils die hinteren 6 Zähne und im Unterkiefer die 4 Frontzähne gezogen werden. Im Oberkiefer werden die mittleren 2 Frontzähne gezogen. Sollten die verbleibenden Frontzähne nach der Entfernung der Zähne ebenfalls noch wackeln müssen die auch raus. Da ist sich der Arzt nicht ganz sicher.
Definitiv bleiben werden nur noch die Eckzähne mit dem Folgezahn. Eventuell oben noch 2 Frontzähne.
Angeblich kann man dann mit Brücken nichts mehr machen. Ich werde eine Teilprothese bekommen. Der Zahnarzt hat mir 2 Vorschläge gemacht. Entweder eine Teilprothese mit Hacken. Oder die 2 Variante, dass die verbleibenden Zähne ganz abgeschliffen werden und ich eine Volle Teleskopprothese bekomme. Der Zahnarzt meinte die 2. Möglichkeit sei zwar teurer aber ich hätte schlussendlich mehr davon.
Ich bin mir leider nicht sicher welche die bessere ist. Bei der 2. Methode hätte ich gar keine Zähne mehr zum gebrauchen. Der Vorteil ist das meine Zähne Farblich alle gleich sind und ich auch dadurch Weissere Zähne haben kann.

Aber das was mich interessiert ist, was schlussendlich auf mich zukommt.
Nächste Woche habe ich wieder ein Termin, dann sollte ich wissen welche Variante ich nehmen will.
Meine Frage ist werden die Zähne in Etappen gezogen oder alle miteinander.
Wenn die Zähne raus sind. wie lange müsste ich auf die Ersatzzähne warten. Kann man mit den Zähnen schnell wieder Reden und Essen.
Sieht man mir an dass ich nicht mehr die echten Zähne habe. (Bei mir ist die Zahnstellung zurzeit auch nicht besonders schön), der Zahnarzt meinte dass die Ersatzzähne gerader sind. Dass die Lücken geschlossen sind und auch alles schöner sei.
Nach dem jetzigen Stand werde ich mich wahrscheinlich für die 2. Variante entscheiden. Der Ausschlaggebende Grund ist dass das Gebiss besser halten sollte. Ich hoffe, dass das stimmt. Ich bin mir nicht ganz sicher kann man so ein Gebiss 24 Stunden tragen oder müssen auch diese über die Nacht raus.
Vor der ganzen Prozedur habe ich Recht Angst. Zudem bin ich jetzt knapp 30. Seit 2 Wochen habe ich eine neue Freundin, sie weiss bis jetzt noch nichts dass ich der grösste Teil meiner Zähne verlieren werde. Ich weiss auch nicht wie ich es Ihr sagen soll.
Im Moment bin ich mit der Situation schon ein wenig überfordert. Es wäre schön wenn jemand mir erklären kann was genau auf mich zukommt. Ich denke das Zähne ziehen ist auch sehr Schmerzhaft.
Danke für die Tipps

Annelyse75
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2016, 16:32

Implantate für Frontzahnbereich

Beitrag: #35857 Annelyse75
04.04.2016, 16:49

Ich habe eine tolle Erfahrung mit der Firma eventus GmbH gemacht. Diese hat für mich die Behandlung in Prag organisiert und alle Formalitäten erledigt. Der Zahnarzt in Prag hat bei mir mehrere Implantate gesetzt und es hat alles perfekt geklappt! Als Angstpatient ein Traum! Die Reisekosten waren sehr gering im Vergleich zu 40% Ersparnis. Meine Zahnbehandlung in Prag könnte ich mit einem einzigen Wort beschreiben: „Begeisterung“, es trifft dann am besten! Und alles Dank an zahnersatz eventus

ShlomoSchwarz
Beiträge: 20
Registriert: 01.09.2014, 12:12
Wohnort: München

Zahnersatz

Beitrag: #36171 ShlomoSchwarz
08.09.2016, 11:10

"Bei Standardzahnersatz, wie z.B. einfachen Kronen, kann aus Kostengründen eine Produktion im Ausland durchaus interessant und lohnenswert sein.

Hochwertiger Zahnersatz, insbesondere bei anspruchsvoller Ästhetik oder komplexeren Fällen, wie z.B. Implantatarbeiten oder Kiefergelenksbeschwerden, sollten ausnahmslos in unserem deutschen Labor gefertigt werden."
(http://www.moderne-zahnarztpraxis-hanau.de/zahnersatz/)

Mir persönlich wurden auch schon Zähne gezogen, jedoch weil zu wenig Platz war um sie mit einer Zahnspange gerade zu biegen. Die haben mir mehrere Backenzähne gleichzeitig gezogen. Es ist unangenehm, da der Zahn tief sitzt und der Zahnarzt mit ziemlicher Gewalt dran ziehen musste. Spüren tut man aber nichts. Ist danach jedoch ungewohnt dass dann an der Stelle eine Lücke ist.

Ich würde auf jeden Fall dazu raten dir die Meinung von mehreren Zahnärzten/Patienten einzuholen!

Alles Gute

marabu
Beiträge: 8
Registriert: 19.09.2016, 14:16
Wohnort: lange Nordrhein-Westfalen, momentan Hamburg

Beitrag: #36256 marabu
28.09.2016, 12:16

Schade, dass der TS sich nicht nochmal gemeldet hat, mich würde interessieren wie es gelaufen ist!
Was so Auslandsgeschichten angeht bin ich ehrlich gesagt immer sehr skeptisch, grade wenn es um die Gesundheit geht sollte man auf jeden Fall nicht am falschen Ende sparen. Ich würde auch nicht pauschal sagen, dass im Ausland schlechtere Arbeit geleistet wird, aber man muss sich auch immer fragen warum etwas so günstig angeboten werden kann und sollte sich genau informieren.
In meiner Familie steht auch grad eine größere Zahn-Op an, mein Cousin soll die Zähne komplett neu gemacht bekommen- leider hat er trotz seines relativ jungen Alters (48 ) kaum noch gesunde Zähne im Mund. Er hat sich nach Empfehlungen von verschiedenen Seiten für Implantate entschieden (die sollen in nur einer Sitzung eingesetzt werden: http://www.dritte-zaehne-an-einem-tag.de/ ) hat aber ziemlich Angst vor den Schmerzen und der Prozedur allgemein. Gibt es im forum jemanden mit Erfahrungen dazu? Wie kann ich ihm helfen seine Angst zu überwinden? Und wie lange dauert es etwa bis die Schmerzen anch der OP weg sind?

rio
Beiträge: 3814
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Beitrag: #36266 rio
30.09.2016, 09:15

Eine Bekannte hat das gerade machen lassen, genaues weiß ich nicht, aber an einem Tag war das jedenfalls nicht erledigt.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Dieter Frankfurt
Beiträge: 9
Registriert: 26.02.2015, 09:40

Re: Zahnersatz

Beitrag: #36741 Dieter Frankfurt
05.04.2017, 17:10

Also da muss ich dem Rio recht geben. Ein Arbeitskollege hat es auch gemacht, ich glaube es waren 2 oder 3 Implantate.
Das war aber an 1 Tag nicht zu schaffen. Dann hieß es, es sei bei ihm sehr kompliziert.
Wie soll das auch gehen an 1 Tag?

Gruß

Dieter


Zurück zu „Mundhöhle - Zähne - Zahnersatz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast