Bekommt man von Red Bull Diabetes?

Diabetes Mellitus Typ 1 und allgemein zu Diabetes. (Altersdiabetes hat eine eigene Rubrik)

Moderator: Moderatoren

patientxy
Beiträge: 11
Registriert: 23.10.2013, 20:16
Wohnort: Köln

Bekommt man von Red Bull Diabetes?

Beitrag: #32170 patientxy
03.11.2013, 04:55

kann man wirklich von übermäßigen red bull genuß diabetes bekommen wenn man sonst kren gesund ist? ich halte das für ein gerücht

Benutzeravatar
Bärbel
Beiträge: 402
Registriert: 17.11.2012, 12:37
Wohnort: BaWü
Zodiac:

Beitrag: #32173 Bärbel
03.11.2013, 10:56

Weiß ich nicht, kann nur sagen, dass ich es einmal probiert habe und dem Geschmack wirklich nichts abgewinnen kann, obwohl ich ja ansonsten sehr gerne süß trinke,
aber Red Bull, mag ich nicht.

Kundschaft hat immer erzählt, es würde nach Gummibärchen schmecken, aber auch das konnte ich nicht feststellen, denn irgendwie habe ich garnichts rausschmecken können.

LG Bärbel
Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke.
(Daphne Du Maurier)

rio
Beiträge: 4020
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Beitrag: #32195 rio
05.11.2013, 16:20

In Red Bull ist viel Zucker? Viel Zucker = Diabetes (jedenfalls ist das ein Faktor)

Den Schluß mag nun jeder selber ziehen.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

pumproom
Beiträge: 429
Registriert: 21.02.2013, 16:43

Beitrag: #32202 pumproom
05.11.2013, 16:47

Bevor Red Bull einen handfesten Diabetes mellitus auslöst, bekommt man eher Flügel von dem Zeug. Ist zwar mächtig viel Zucker drin, aber wo ist das heutzutage nicht der Fall.

rio
Beiträge: 4020
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Beitrag: #32205 rio
06.11.2013, 15:14

aber wo ist das heutzutage nicht der Fall.


Und wie viele bekommen immer früher Diabetes? Schon mal darüber nachgedacht?

Natürlich löst das Zeug allein keinen Diabetes aus, aber die Summe aller Mistsoftdrinks und anderem Zuckerzeugs machts dann vielleicht doch.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

pumproom
Beiträge: 429
Registriert: 21.02.2013, 16:43

Zucker, Zucker, Zucker...

Beitrag: #32207 pumproom
06.11.2013, 17:40

Juhu,
der Konsum von Zucker löst keinen direkten Diabetes aus! Heißt zwar Zuckerkrankheit, ist aber nicht wegen Zucker.

Wir sprechen hier von Typ II Diabetes. Diese Art der chronischen Stoffwechselkrank beinhaltet einen erhöhter Blutzuckerspiegel, der langfristig die typischen Folgeerkrankungen auslösen kann.

Warum ist der Blutzuckerspiegel erhöht?
Nicht etwa weil die kleine Bauchspeicheldrüse den großen Körper nicht mehr ausreichen abdecken kann, sondern vielmehr weil die Körperzellen langsam eine Insulinresistenz entwickeln. Sie sprechen immer weniger auf das in der Pankreas produzierte Insulin an, bis sie schließlich komplett unempfindlich werden. Dieses Hormon kann dann den Zucker aus dem Blut nicht mehr in die Zellen schleusen und dann haben wir den Salat. Es beginnt ein Teufelskreis. Um diese Insulinresistenz zu knacken, produziert die Pankreas mehr Insulin. Daher kann in frühem Stadium eine Hyperinsulinämie (erhöhter Insulinanteil im Blut) festgestellt werden. Dabei erschöpft die Produktion aber im Laufe der Zeit, weil die Betazellen schlapp machen. Ergo, der Insulinspiegel sinkt und der Blutzuckerspiegel steigt.

Übergewicht begünstigt diese Entwicklung, da Fettgewebe besonders am Bauch, Botenstoffe ausschüttet, die eine Insulinresistenz fördern. Bewegungsmangel verstärkt vor allem bei Muskelzellen die Insulinresistenz. Ursächlich oder Begünstigend sind also in erster Linie die Fettleibigkeit und der Bewegungsmangel. Eine erbliche Veranlagung kann jedoch auch Grund sein.

Warum werden wir so stark Übergewichtig? Fast Food, Softdrinks und die ganzen Zusätze in der Ernährung. Hier gelangen wir wieder zum Zucker. Aber die Kombination mit dem Bewegungsmangel darf nicht vernachlässig werden. Der Begriff Altersdiabetes ist daher nicht mehr richtig, weil eben diese beiden Faktoren auch vermehrt bei Kindern und Jugendlichen auftreten und so schon in frühen Jahren ein Typ II Diabetes entstehen kann.

Eine gesunde Ernährung, Sport und Abspecken sind gute Mittel gegen den Diabetes. Dann kann auch gern die Dose Red Bull getrunken werden.

Doch nicht alles vergessen ;-)
LG pumproom

rio
Beiträge: 4020
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Beitrag: #32212 rio
06.11.2013, 18:09

ist doch genau, was ich gesagt habe.

Gesunde Ernährung ---

und da gehört wenig Zucker dazu.

Es gibt da so einen Spruch: Alles was tu ist, ist schlecht:

tu viel tu wenig tbc.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

pumproom
Beiträge: 429
Registriert: 21.02.2013, 16:43

Beitrag: #32249 pumproom
17.11.2013, 18:16

Ob es wohl doch am Red Bull liegt?
In den letzten Tagen wird vermehrt davon berichtet, dass die Zahl der Diabetiker unmöglich schnell steigt. Nicht bloß bei den Alten...

LG pumproom

rio
Beiträge: 4020
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Beitrag: #32251 rio
18.11.2013, 18:20

Es liegt an dem, was ich geschrieben habe...
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

pumproom
Beiträge: 429
Registriert: 21.02.2013, 16:43

Beitrag: #32252 pumproom
18.11.2013, 18:26

Ja ja, ich gebe mich geschlagen...
Obwohl die Mediziner den Grund nicht wissen. Irgendwie komisch.

rio
Beiträge: 4020
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Beitrag: #32258 rio
19.11.2013, 09:13

Die Medizin weiß vieles nicht, manches noch nicht, manches wird sie wohl nie wissen.

Aber nicht umsonst gibt es den Begriff vom gesunden Menschenverstand (der einem auch bei der Ernährung helfen kann), den hat nur niemand mehr parat.

Jetzt gibt es ja sogar Pizzaburger - gestern in der Werbung gesehen. Da ist dann mit Sicherheit auch Zucker drin.

Allein die vielen Möglichkeiten, Zucker in anderen Worten zu verstecken in der Zutatenliste, ist ein Unding.

;-)
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.


Zurück zu „Diabetes Mellitus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast