Unregelmäßiger Schwindel

alles, wofür es keine eigene Rubrik gibt

Moderator: Moderatoren

MoniErdbeer
Beiträge: 2
Registriert: 22.08.2013, 09:59
Wohnort: Düsseldorf

Unregelmäßiger Schwindel

Beitrag: #31674 MoniErdbeer
22.08.2013, 10:31

Hallo Zusammen,

zuerst einmal: Es es sehr beruhigend, dass man nicht allein mit dem Thema dasteht! Ich wusste gar nicht, dass soviele Leute mit dem Schwindel zu kämpfen haben.
Ich konnte mich teilweise wiederfinden, aber halt nur teilweise.
Denn meist ist von Dauerschwindel die Rede. Bei mir tritt er aber immer in unregelmäßigen Abständen und unregelmäßiger Dauer auf.

Bei mir hat es vor ca. zwei Monaten angefangen. Mir war plötzlich wie aus dem nichts schwindelig. Mir wurde aber nie schwarz vor Augen und ich bin nie umgekippt. Ich habe auch nicht das Gefühl, mich irgendwo festhalten zu müssen.
Ich war zunächst 1 Woche krankgeschrieben. (angeblich Stress, würde bei jungen Frauen, ich bin 25, öfter vorkommen) Hausarzt, Orthopäde, HNO haben nie was gefunden. Dann war ich beim Augenarzt und bin von den Kontaktlinsen auf die Brille umgestiegen. Er sagte nämlich, dass es daher kommen kann.
Die ersten 2-3 Wochen danach war der SChwindel auch fast 100 % weg. Nur zwischendurch immer ganz leichter Schwindel, was ich aber auf die "Nachwirkungen" der jahrelang getragenen Kontaktlinsen zurück geführt habe.

Dann der Schock:
Vor ca. 1,5 Wochen hatte ich wieder Schwindelattacken. Also kann es wohl nicht an den Linsen liegen.
Ich zähle jetzt einfach mal meine Symptome auf, in der Hoffnung jemand findet sich darin wieder und kann mir Tipps etc. geben:

- Der Schwindel kommt in unregelmäßigen Abständen und ist unterschiedlich lang. Ich konnte bisher noch kein "Schema" erkennen, wonach oder wobei er auftritt, das ist immer ganz unterschiedlich
- Ich habe ein dumpfes Druckgefühl im Kopf, wie als wär er in Watte
- Sobald das Schwindelgefühl auftritt wird mir teilweise abwechselnd heiß kalt und habe richtig Angst umzufallen (teilweise sogar Angst daran zu sterben)
- Es fühlt sich alles wie weiter weg an, als würde ich alles von außen betrachten
- Ich habe die Befürchtung, dass meine starke Angst vor dem Schwindel diesen manchmal auslöst (Ich warte teilweise richtig panisch darauf, wann er wieder anfängt)
- Wenn ich den Schwindel habe, habe ich auch überhaupt keinen Appetit
- Ich habe mittlerweile auch Angst, dass ich mir das ganze vllt nur einbilde und frage mich ob man das irgendwie wegtrainieren kann?

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch die Zeit nehmt meine Nachricht zu lesen.
Vielleicht gibt es da draußen ja wen, der die selben Probleme hat. Denn es ist auf Dauer richtig nervig und beeinträchtigt einen. Ich zwinge mich zwar alles wie vorher zu machen, aber es fühlt sich einfach anders an :( Nicht wie ich.

Ich jetzt schon allen die sich auf meine Nachricht melden! DANKE!!!

LG, MoniErdbeer
Der Weg ist das Ziel!

rio
Beiträge: 4029
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Beitrag: #31683 rio
23.08.2013, 10:57

Hier gehts weiter: Unregelmäßiger Schwindel
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.


Zurück zu „allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste