unangenehme Nachwirkungen (langer Text!)

Mit Medikamenten eine Woche, im Bett 7 Tage, oder umgekehrt...
Atemwege & Lunge

Moderator: Moderatoren

JarodHST
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2017, 18:08

unangenehme Nachwirkungen (langer Text!)

Beitrag: #36530 JarodHST
15.01.2017, 19:12

Hallo liebe Foristen,

ich schreibe einen langen Text, damit man mich auch versteht, wenn daß niemand alles lesen mag, ist okay.

Ich bin etwa 45 Jahre alt.
Da ich aus datenschutzbedenklichen Gründen die eGK ablehne, ist es schon mal schwer Ärzte zu finden, die den Mehraufwand hinnehmen.
Zudem bin ich vor 8 Jahren umgezogen (Land zu Großstadt) und hatte da mit drei "versuchten" Ärzten extrem schlechte Erfahrung gemacht (IGEL + unsinnige Therapievorschläge).
Daher habe ich seit 6-7 Jahren keinen Arzt mehr besucht, und hatte auch keine Probleme, mir ging es sogar insgesamt besser, als vorher.

Nun hat mich aber doch eine wahrscheinliche Grippe richtig umgehauen.
Vor einigen Tagen fing es mit starkem Hustenreiz an, trockener Husten, kein Auswurf. Als ich die erste Nacht fast um meinen kompletten Schlaf gebracht wurde, habe ich mich am nächsten Tag beruflich aus dem Verkehr gezogen und alle Mittelchen, die mir sonst gut geholfen haben, besorgt, ab nach Hause und ins Bett.

Mein Therapieansatz, wie immer:
- Spitzwegrich-Saft
- Japanischen Heilöl zum Inhalieren
- Salbei-Pastillen
- frei käufliche Halstablette (Marke unwichtig)
- Fishermans (nicht lachen, mir nehmen die immer sofort den Hustenreiz)
- Eukalyptos-Balsam zum einreiben
(Erkältungsbad nicht möglich, habe nur eine Dusche)

Das hat mir sonst immer schnell geholfen und nach max. 5 (i.d.R. 4) Tagen hatte ich Alles überstanden.

So habe ich es auch diesmal gehandhabt.

Zwei Tage und Nächte im Bett "durchgeschwitzt", wahrscheinlich/gefühlt mit Fieber, leider war mein Thermometer kaputt, konnte ich also nicht kontrollieren.
Dann der dritte Tag ohne dieses Hitzegefühl, also das vermute Fieber weg, dafür fingen massive Gliederschmerzen an, was über den Tag kein Problem war.
Abends dann ein Ibuprofen-Schmerzmittel rein und ich konnte die Nacht ohne Probleme durchschlafen.

Am nächsten Tag fingen dann aber die komischen Nachwirkungen an, die ich jetzt unverändert seit zwei Tagen habe.

Mein Geschmacks- und Geruchsempfinden ist völlig irritiert.
Alles was ich in den Mund nehme oder rieche hat einen extremen stechenden "Kräuter"-Stich.

Mein Kreislauf ist runter.
Normal zwischen 120/110 zu 80/70, jetzt 100/90 zu 60/50, ich kontrolliere alle 30 Minuten.
Ich fühle mich bei jedem bischen bewegen, alsob ich gleich in Ohnmacht falle.

Das neu bestellte Fieberthermometer ist inzwischen auch da, aber konstant 37 +/- 0,3 (Meßtoleranz?)

Abhören mit einem professionellen Stetoskop zeigt auch keine Anzeichen auf Bronchitis oder Lungenentzündung, auch sonst keine Symtome, die das anzeigen würden.

Ich trinke mindestens 4-5 Liter Wasser und 1 Kanne Tee am Tag, aber das läuft einfach so durch.
Essen geht kaum, abgesehen vom widerlichen Beigeschmack, nach ein paar Bissen fühle ich mich kreislauftechnisch noch schlechter, alsob ich gleich das Bewusstsein verliere, und breche dann ab.

Ich lüfte viel wegen Sauerstoff, raus spazieren gehen, geht nicht, ich komme ja gerade so auf Toilette ohne daß mir schwarz vor Augen wird.

Das mit dem ekligen Beigeschmack wird wieder weggehen, kam wahrscheinlich von dem exzessiven Lutschen der verschiedenen Hustenbonbons und Pastillen, die habe ich ja schon abgesetzt, weil nicht mehr nötig.

Aber das mit dem Kreislauf macht mir Sorgen, daß das nicht besser wird.
Habs schon mit Kaffee probiert, aber hat keinerlei Wirkung.
Wenn mir da jermand einen Tipp geben kann, oder eine Erklärung hat, würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
Holger

Udo
Moderator
Beiträge: 5085
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: unangenehme Nachwirkungen (langer Text!)

Beitrag: #36533 Udo
15.01.2017, 20:04

Wenn es eine richtige Grippe war, schwächt die den Körper natürlich massiv. Dazu das liegen im Bett, der Kreislauf geht runter.
Gut trinken, etwas essen, bewegen, soweit es geht, und nach ein paar Tagen sollte es langsam besser werden.

Eine Grippe braucht Zeit, um auskuriert zu werden, und diese Zeit sollte man sich auch nehmen.

Gruß, Udo
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

JarodHST
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2017, 18:08

Re: unangenehme Nachwirkungen (langer Text!)

Beitrag: #36537 JarodHST
15.01.2017, 21:50

Vielen Dank für die schnelle Antwort, Udo.

Wahrscheinlich sind da wirklich meine Alarmglocken zu schnell angesprungen.
Ich hatte das bisher nie in diesem Ausmaß, aber muß mich einfach mehr Gedulden.

Viele Grüße
Holger

Udo
Moderator
Beiträge: 5085
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: unangenehme Nachwirkungen (langer Text!)

Beitrag: #36539 Udo
16.01.2017, 23:44

Alles wird gut :wink:
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4341
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: unangenehme Nachwirkungen (langer Text!)

Beitrag: #36546 rio
18.01.2017, 08:16

Demnächst bitte
Salbei-Pastillen
ersetzen (oder wenigstens ergänzen) durch echten Salbei-Tee (mehr zu Salbei). :wi15:

Da ist dann auch kein Zucker drinne...

Davon abgesehen handhabe ich das eigentlich immer ähnlich. Allerdings, solche Nachwirkungen kenne ich nicht, wenn das nicht bald besser wird, solltest Du vielleicht doch erwägen, mal zu einem Arzt gehen - möglicherweise findet sich ja einer, der fähig ist?!

Ansonsten gute Besserung! :wi3:
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

annabellah
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2017, 18:45

Re: unangenehme Nachwirkungen (langer Text!)

Beitrag: #36578 annabellah
31.01.2017, 21:10

Udo hat geschrieben:Eine Grippe braucht Zeit, um auskuriert zu werden, und diese Zeit sollte man sich auch nehmen.


Das ist wirklich das wichtigste. Viele vergessen das heutzutage und wollen auf Biegen und Brechen wieder fit werden. Weshalb seinen Körper so unter Druck setzen?

JarodHST
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2017, 18:08

Re: Rückmeldung, geht wieder, please close Thread

Beitrag: #36583 JarodHST
01.02.2017, 21:47

Hallo Leute,

vielen Dank für die Antworten.

Die Grippe ist jetzt weg.
Mein Blutdruck hat sich relativ normalisiert. Inzwischen wieder 110 zu 70 im Schnitt. Das ist ja kein schlechter, halt 10 Punkte weniger als früher, aber es ist okay, ich habe jetzt keine Probleme mehr damit.

Habe mich leider nicht früher gemeldet, sorry.
Es kam ein eine anderer schlimmer Schicksalsschlag dazwischen, der mich völlig abgelenkt hat.
Meine 19 jährige Katze, die mich 18 Jahre begleitet hat, hat letzte Woche eine schlimme Erkrankung bekommen, bzw. da ist es aufgefallen, Lungenödem und noch irgendwas, ich musste sie dann letzten Donnerstag erlösen lassen, nachdem die Therapie nur ein paar Tage Linderung verschafft hat.
Da hatte ich keinen Kopf um hier eine Rückmeldung zu geben, sorry.

Der Thread kann dann geschlossen werden.

Viele Grüße
Holger

Udo
Moderator
Beiträge: 5085
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: unangenehme Nachwirkungen (langer Text!)

Beitrag: #36584 Udo
01.02.2017, 23:14

Schön, das es Dir grippemäßig wieder besser geht.

Vielen Dank für Deine Rückmeldung, und es ist traurig, wenn ein liebes Tier von einem geht.
Sie ist nun sicher im Katzenhimmel. Ich hatte früher auch mit Katzen und auch mit Hunden zu tun.

Gruß, Udo
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4341
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: unangenehme Nachwirkungen (langer Text!)

Beitrag: #36589 rio
06.02.2017, 15:14

Auch von mir mein Mitgefühl, achtzehn Jahre ist eine lange Zeit. Da kommt man nicht so schnell drüber weg. Das kenne ich gut.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

rio
Beiträge: 4341
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: unangenehme Nachwirkungen (langer Text!)

Beitrag: #36595 rio
07.02.2017, 10:55

Beim Thema Haustiere geht es hier weiter: Klick
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.


Zurück zu „Die Erkältung - grippaler Infekt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste