autosomal dominante polyzistische Nieren

Zum Beispiel Polyzystische Nierenerkrankung, Zystennieren, Zystenleber

Moderator: Moderatoren

Partner
Beiträge: 1
Registriert: 13.10.2013, 12:49
Wohnort: Hamburg

autosomal dominante polyzistische Nieren

Beitrag: #31946 Partner
13.10.2013, 18:30

Hallo zusammen,
meine Partnerin (1958 geb) leidet auch an „autosomal dominante polyzistische Nieren“ im Stadium 4 . Ihr Vater ist daran in den 70zigern verstorben und ihre ältere Schwester hat seit ca. 18 Jahren eine Spenderniere. Bis vor geraumer Zeit haben wir damit gelebt und vermieden darüber zu sprechen. Seit Anfang dieses Jahres habe ich aber das Gefühl der Bauchumfang vergrößert sich monatlich was aber mit Sicherheit nicht am Essen liegt. Auch ist der Krea Wert innerhalb sechs Monate von 1,9 auf 2.1 gestiegen. Dazu kommen im häufiger Krämpfe in der Lebergegend sowie in den Beinen. Haben es versucht mit zusätzlichen Magnesiumtabletten in den Griff zu bekommen, aber beim letzten Arztbesuch wurde ihr gesagt das diese Medikamente Gift für die Nieren wäre. Auf ihre Nachfragen wie es dann überhaupt weitergeht und was man machen kann wurde ihr wohl immer nur gesagt das sie letztendlich warten muss bis die Nieren versagen. Erst dann werden weitere Schritte veranlasst. Wenn ich mir eure Leidenswege und Erfahrungen hier durchlese, dann scheint das wahr zu sein.
Als Lebenspartner stehe ich ziemlich hilflos da und hoffe im Laufe der Zeit vielleicht von euch ein paar Tipps zu bekommen ihr zu helfen. Wenn sie kein Magnesium in Form von Tabletten nehmen darf, könnte sie dann nicht über Obst/Gemüse den Haushalt ausgleichen?

Zurück zu „Leberkrankheiten, Nieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste