Schlankheitswahn macht Knochen mürbe

Knochenschwund, es kann jeden treffen

Moderator: Moderatoren

rio
Beiträge: 4358
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Schlankheitswahn macht Knochen mürbe

Beitrag: #122 rio
24.06.2004, 12:12

Schlankheitswahn macht Knochen mürbe

Diäten

(djd/nl). Schlanke Beine, schmale Taille, fester Po - Frauen haben genaue
Vorstellungen von ihrer Traumfigur. Doch oft verrät der Blick in den Spiegel
eine andere Wahrheit. Vor allem junge Frauen rücken daher überflüssigen
Pfunden mit Crash-Diäten zu Leibe. Während ihnen die Folgen von Übergewicht
bekannt sind, machen sie sich allerdings über die Begleiterscheinungen von
Untergewicht häufig keine Gedanken. Abmagerungskuren und Mangelernährung
können im Körper zu einer Unterversorgung mit Calcium führen. Fehlt der
wichtige Knochenbaustein in der Aufbauphase bis zum 30. Lebensjahr oder auch
später zum Erhalt der Knochensubstanz, kann Osteoporose/Knochenschwund
entstehen (Informationen gebührenfrei unter 0800-1771107 und unter
www.initiativegegenknochenschwund.de). Um die Knochen zu stabilisieren und
Brüche zu verhindern, sollten Betroffene bei ihrem Arzt eine moderne
Kombinationstherapie aus Calcium, Vitamin D und einem Bisphosphonat wie dem
Wirkstoff Alendronat (Fosamax) anregen. Dieser eignet sich nicht nur zur
Langzeittherapie: Seit kurzem ist er auch zur Therapie und Prävention von
Osteoporose bei den besonders gefährdeten Kortisonpatientinnen zugelassen.


Zwar wird die Informationsseite und Kampagne zum Thema Osteoporose von einem Pharmaunternehmen geleitet und so sind die Absichten natürlich klar. Aber beachtenswert ist die Angelegenheiten drum trotzdem.

Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 3
Registriert: 24.06.2020, 15:06
Wohnort: Berlin
Zodiac:

Re: Schlankheitswahn macht Knochen mürbe

Beitrag: #39291 Hank
28.06.2020, 20:49

Da bin ich zu 100% deiner Meinung


Zurück zu „Osteoporose“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast