Kopfdruck/ Basecap

Kopfschmerzen Warnsignal des Körpers - Migräne

Moderator: Moderatoren

maxmax
Beiträge: 1
Registriert: 24.10.2007, 17:54

Kopfdruck/ Basecap

Beitrag: #15873 maxmax
25.10.2007, 20:35

Wer kann mir helfen? Die Ärzte konnten es bis jetzt nicht.

Stellt euch vor, ihr tragt ein Basecap oder einen Helm, doch beides ist zu eng am Kopf anliegend. Es verursacht langsam aber sicher Druck und Spannungsschmerz.
Jetzt nehmt ihr das Basecap oder den Helm ab, denn der Druck wird immer stärker, soll aufhören, also weg damit.

Doch der Kopfdruck bleibt bestehen!!!
Der Spannungsschmerz hört nicht auf!!!

Das ist mein Problem seit ca 5 Jahren und keiner kann mir helfen.
CT und MRT vom Kopf ohne Befund.( Gott sei Dank )
HNO Befund, Nasennebenhöhlen, Stirnhöhlen, Kieferhöhlen alles i.O.
Augenärztliche Untersuchung, alles Ok.
Im Schmerztherapiezentrum eine verordnete Akupunktur (10 mal) hat nur geringen Erfolg gehabt, nämlich eine 1-2 stündige Schmerzfreiheit nach der 3.u.4.Behandlung. Dann habe ich noch eine Therapie über mich ergehen lassen und zwar das Spritzen von Prokain in den Gaumen. auch ohne Erfolg. Der Kopfdruck ist täglich mein Begleiter, manchmal stark,
manchmal stärker, das es mich auch schon mal depressiv macht.
Ich gehe quasi mit dem Basecap ins Bett und nach ca 1 Stunde wachsein ist der Druck wieder da.

Hat jemand aus dem Chat einen Rat für mich, oder kann selbst aus eigener Erfahrung berichten. Ich bin verzweifelt.

sputnik
die Vollstreckerin
Beiträge: 903
Registriert: 10.01.2006, 22:58
Wohnort: irgendwo in bayern

Beitrag: #15881 sputnik
26.10.2007, 13:44

nen rat weiss ich leider auch nicht, weil ich das gleiche problem hab, nur dass ichs zumindest nur 3-4 mal die woche hab und nicht jeden tag wie du.

hat dir arzt mal ne langzeittherapie mit amitritptylin oder so vorgeschlagen?

bei vielen hilft das. warst mal beim zahnarzt? entzündungen oder fehlstellungen koennen auch kopfschmerzen ausloesen. bei fehlstellungen bzw. wenn man kopfschmerzen bekommt, weil der kiefer verkrampft ist, kann man es mit gebiss-schienen probieren.

noch ne idee waere ein orthopaede und/oder radiologe, um a) fehlstellungen der wirbelsaeule (vor allem HWS) festzustellen und b) zu gucken, ob du irgendwelche verspannungen im muskelbereich hast, die man behandeln kann.

ich hoffe, du hast ein wenig mehr glück als ich bei der ursachenfindung und der therapie.
Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht, lass den Kopf nicht hängen.

Medizinmann99
Beiträge: 93
Registriert: 25.03.2007, 00:41
Kontaktdaten:

Beitrag: #15988 Medizinmann99
18.11.2007, 13:07

Hallo,

hier gibts einen Thread über Möglichkeiten gegen Kopfschmerzen vorzugehen:
http://www.e-portal.ch/meulengrachtforum/-t485.0.html

Er ist sehr umfangreich möglicherweise wirst Du dort fündig!

Liebe Grüße

Medizinmann99


Zurück zu „Migräne - Kopfschmerzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast