Pubertätsakne bekämpfen?

Akne Hautkrankheit mit entzündlichen Pusteln.

Moderator: Moderatoren

rio
Beiträge: 4549
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Pubertätsakne bekämpfen?

Beitrag: #37365 rio
17.11.2017, 09:53

Ernährung auch eine große Rolle spielt, also weniger Zucker, weniger weißes Mehl etc


Endlich mal wieder ein vernünftiger Beitrag zum Thema.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Udo
Moderator
Beiträge: 5369
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Pubertätsakne bekämpfen?

Beitrag: #37367 Udo
17.11.2017, 15:28

ich war vor einigen Jahren beim Hautarzt in Behandlung, wegen andauernden Entzündungen und Pickel hinten am Hals. Die Behandlung , (von einer dortigen Kosmetikerin) kostete pro Sitzung immer 20 € , und hat auch geholfen. der Arzt sagte allerdings, das viele Menschen dieses problem haben, und es nie ganz verschwindet. Es ist auch eine Veranlagung.
Aber es stimmt, Zucker und Mehl ? in zu großen Mengen, aber auch fettiges Essen, sind mit ein Grund dafür.
Auch Kleidung kann Entzündungen oder Pickel auslösen, einfach durch Reibung auf der Haut, oder am Hals, durch den Hemdkragen.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

PatrickArnoldi
Beiträge: 2
Registriert: 19.12.2022, 13:41

Re: Pubertätsakne bekämpfen?

Beitrag: #39959 PatrickArnoldi
24.12.2022, 11:15

Gegen Falten hilft sehr gut Retinolserum. Damit kannst du auf natürliche Art und Weise deine Falten reduzieren und bekommst nach der Anwendung sofort einen frischen Teint. Viele nutzen Retinolserum und können damit ihre Falten sichtbar reduzieren.

Wenn dazu noch mal ein Werbelink kommt, war es der letzte. Frohe Weihnachten.


Zurück zu „Akne“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast