Dauerhafter Schwankschwindel/Benommenheitschwindel mit Gangunsicherheit, Tinnitus + Ohrgeräusche

Angst Panik Schwindel Forum - Schwindel unklarer Genese

Moderator: Moderatoren

Basti22
Beiträge: 11
Registriert: 09.04.2019, 23:06

Re: Dauerhafter Schwankschwindel/Benommenheitschwindel mit Gangunsicherheit, Tinnitus + Ohrgeräusche

Beitrag: #39340 Basti22
23.07.2020, 08:27

Hallo Hoffstetter,

es geht mir definitiv besser, der Schwindel ist zwar noch nicht weg. Dafür hat sich mein Tinnitus zu 99 % verabschiedet. Außerdem, wenn ich mal einen Rückschlag habe, dauert der meistens nur 1 Tag, bis er sich wieder beruhigt und hält nicht mehr Wochen an.

Deine Theorie mit der Schräglage macht Sinn. Bei mir geht man davon aus, dass zu lange und falsch intubiert wurde. Wodurch auch CMD entstehen kann.

Also ohne meine CMD Behandlung ginge es mir wahrscheinlich bei Weitem nicht so "gut" wie jetzt. Wenn du wirklich einen CMD Test machen lässt, geh aber zu einem Experten und nicht zu einem Zahnarzt, der dir nur eine Knirscherschiene macht. Die hat
bei mir gar nicht geholfen, ich habe für meine "spezial" Schiene ordentlich was an Geld beim KFO gelassen.

Grüße
Basti22

The_Hoffstetter83
Beiträge: 2
Registriert: 04.07.2020, 09:33

Re: Dauerhafter Schwankschwindel/Benommenheitschwindel mit Gangunsicherheit, Tinnitus + Ohrgeräusche

Beitrag: #39349 The_Hoffstetter83
20.08.2020, 07:01

Hallo Basti22,

also bei einem CMD Zahnarzt war ich jetzt schon, der wollte mir auch keine CMD Schiene an sich geben, sondern erst mit einem Messverfahren eine Spezielle Schiene für mich anfertigen lassen, über die Kosten weiß ich leider noch nichts.

Zur Zeit ist der Schwindel wieder so extrem das arbeiten kaum möglich ist, ständig diese extremen Anfälle so dass man fast Ohnmächtig wird.

Aber es freut mich sehr für dich das dir das schon mal soweit geholfen hat, wenigstens etwas, habe ja auch alles an Untersuchungen durch bis auf dieses eine letzte das CMD.

Ich werde berichten sobald ich ein Ergebnis habe, besser gesagt der erste Termin dazu gelaufen ist :)


VG The_Hoffstetter83

TheMoeRT
Beiträge: 3
Registriert: 17.12.2019, 06:01

Re: Dauerhafter Schwankschwindel/Benommenheitschwindel mit Gangunsicherheit, Tinnitus + Ohrgeräusche

Beitrag: #39515 TheMoeRT
08.12.2020, 16:13

Hallo Leute,

hat sich bei euch schon derweil etwas getan bezüglich eurer Beschwerden?

Grüße
TheMoeRT

Udo
Moderator
Beiträge: 5336
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Dauerhafter Schwankschwindel/Benommenheitschwindel mit Gangunsicherheit, Tinnitus + Ohrgeräusche

Beitrag: #39516 Udo
08.12.2020, 23:14

TheMoeRT hat geschrieben:Hallo Leute,

hat sich bei euch schon derweil etwas getan bezüglich eurer Beschwerden?

Grüße
TheMoeRT


Fragst Du immer im Dezember, ob sich was getan hat? :wink:
Letztes Jahr auch schon :roll:

ich frag einfach mal, was hast Du für Schwindelbeschwerden?
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

TheMoeRT
Beiträge: 3
Registriert: 17.12.2019, 06:01

Re: Dauerhafter Schwankschwindel/Benommenheitschwindel mit Gangunsicherheit, Tinnitus + Ohrgeräusche

Beitrag: #39517 TheMoeRT
09.12.2020, 18:15

Haha tatsächlich... Ne das war wirklich reiner Zufall XD
Seit zwei Jahren Benommenheit, Tinnitus rechts, Stand und Gangunsicherheit. Natürlich auch schon alles mögliche durch... Deswegen frage ich hier mal nach :D
Grüße
TheMoeRT

Udo
Moderator
Beiträge: 5336
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Dauerhafter Schwankschwindel/Benommenheitschwindel mit Gangunsicherheit, Tinnitus + Ohrgeräusche

Beitrag: #39518 Udo
09.12.2020, 18:16

Alles klar , Gute Besserung :wink:
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

Basti22
Beiträge: 11
Registriert: 09.04.2019, 23:06

Re: Dauerhafter Schwankschwindel/Benommenheitschwindel mit Gangunsicherheit, Tinnitus + Ohrgeräusche

Beitrag: #39842 Basti22
17.03.2022, 19:36

Hallo zusammen,

nach über 2 Jahren will ich mich dann auch mal wieder zu Wort melden.

Ich kann ganz klar behaupten, dass meine CMD Therapie angeschlagen hat, denn ich habe jetzt bestimmt schon Monate lang keinerlei Tinnitus gehabt, nicht mal Ohrgeräusche an sich. Ebenso hat sich der Schwindel leider zur geändert, aber immerhin zum Besseren.

Statt Schwankschwindel/Benommenheitschwindel mit Gangunsicherheit ist nur noch eine Art Liftschwindel übrig geblieben mit manchmal kribbelnden/Pudding Beinen. Das Liftgefühl kannte ich vorher schon, deswegen gehe ich stark davon aus, ich es vorher auch schon hatte, nur mit den ganzen anderen Symptomen ein wenig untergegangen ist. Ebenso hatte ich schon Tage, wo ich das Gefühl hatte, morgen ist es endlich weg, da ich das Liftgefühl nur noch leicht im Sitzen hatte. Leider war ich an diesem Punkt schon öfter und am nächsten Tag war es dann wirklich immer deutlich stärker warum das so ist, bleibt ein Rätsel. Besonders beim ruhigen Stehen und möglichst geraden Sitzen merke ich ihn bei anderen Aktivitäten dafür kaum. Wie aber schon vorher bleibt es einen Tag lang richtig schlimm und dann beruhigt es sich langsam wieder über folgende Tage. Gleich geblieben sind auch die Uhrzeiten, meistens ist es von 14 - 19.30 Uhr am schlimmsten. Nachts fühle ich mich sogar schon fast beschwerdefrei was so ab 22 Uhr anfängt.

Ängste, die ich vorher hatte, sind alle einigermaßen eingedämmt. Ich gehe wieder raus und treffe mich mit Freunden bzw. hab auch kein Problem damit, unter Leute zu gehen und sogar anzustoßen. Vor die Tür zu gehen, selbst wenn die Beschwerden mal wieder mehr sind, bleibt immer noch eine Hürde, aber richtig gedrückt habe ich mich schon länger nicht mehr. Liegt natürlich unter anderem daran, dass die Übelkeit komplett weg ist, manchmal aber noch auftaucht für nicht länger als einen Tag. Dieses Jahr habe ich auch den Entschluss gefasst, komplett mit dem Rauchen aufzuhören, obwohl ich das schon stark reduziert hatte. Leider kann man Symptome wie Übelkeit und Dauerschwindel auch hier finden, nur ich hab nicht das Gefühl, es hänge irgendwie damit zusammen.

Chiropraktiker, Masseur etc... war ich jetzt bestimmt schon über ein halbes Jahr nicht mehr, da ich wieder mit 4-5 mal die Woche Kraftsport angefangen habe und 1x in der Woche wird sich 45 - 60 Minuten komplett gedehnt. Genau wie eine Massagepistole fast jeden Tag im Einsatz ist. Seitdem ich das mache, sind die Rückenschmerzen fast auf 0 nur ab und zu meldet sich mal der Nacken, was aber wohl bei 80 % Sitzen am Tag üblich ist. Obendrauf wurde letztes Jahr noch ein ordentlicher Bandscheibenvorfall in der BWS 7/8 gefunden, der zwar hartnäckig war, aber wohl unter anderem für Atemprobleme und ziehen in der Brust verantwortlich ist.

Interessanterweise hab ich mich vor einigen Monaten extrem auf den Pinsel gelegt inklusive leichter Gehirnerschütterung und der Atlas sich nach links rotiert oder zumindest dort deutlich mehr ertastbar. Nur hatte das keinerlei Auswirkungen auf meinen Schwindel und der Atlas war nach ca. 1 Woche wieder da, wo er hingehört und ich habe in dem Bereich immer noch keine großartigen Schmerzpunkte.

Ich bin in dieser Zeit auf ein Forum gestoßen mit lauter Leuten, die an Dauerschwindel leiden, nachdem Sie sich unterschiedlichsten Behandlungen an der HWS unterzogen haben. Immer wieder genannt wurde Vitamin Mangel im B Bereich. Da ich B12 ja schon ausprobiert hatte, werde ich mir jetzt aus allen Kategorien von Selen über Zink alles hoch dosiert bestellen und möglichst in Tropfen Form einfach um mal etwas auszuprobieren, da es bei manchen zur Beschwerdefreiheit geführt hat. Gerade Vollnarkosen schlagen wohl sehr auf diese Vitaminbereiche, was ja damals bei mir auch der Fall war.

In nächster Zeit steht nur noch an das ich wieder zum Chiropraktiker gehen will und eine neue Osteopathin gibt es bei uns, die alles rund um den Körper macht von Wirbelsäule bis hin zu CMD. Ich will nur hoffen, dass die nicht nur Streicheleinheiten gibt und man dann zahlen und gehen darf. Die kostspielige Erfahrung dürfte ich letztes Jahr unter anderem mal genießen.

Aktuell spiele ich auch mit dem Gedanken einfach mal im Job zu pausieren und ein halbes Jahr nur für mich zu nehmen. Dank dem nichts machen können 2019/2020 und der Corona Situation hab ich natürlich ein paar Goldtaler übrig, womit ich dann mal meiner Psyche etwas Gutes tun will, ohne ständigen Druck von allen Seiten zu haben.

Wie immer werde ich irgendwann mal wieder berichten.


Zurück zu „Schwindel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste