Schwindel durch Thalliumvergiftung - Suche kompetente Ärtze!

Angst Panik Schwindel Forum - Schwindel unklarer Genese

Moderator: Moderatoren

arndt
Beiträge: 4
Registriert: 10.02.2014, 00:51

Schwindel durch Thalliumvergiftung - Suche kompetente Ärtze!

Beitrag: #32916 arndt
10.02.2014, 00:58

Hallo,

kurz zu meiner Geschichte:
Ich bin 23 Jahre alt und fahre seit 10 Jahren Skateboard und bin sehr oft auf meine linke Hüfte gefallen. Vor 2 Jahren so schlimm, dass seit dem meine linke ständig dick ist. Es ist aber keine Schwellung sondern das Gelenk ist einfach nur verhärtet bzw der Knochen davor. Die Bewegung ist aber überhaupt nicht eingeschränkt, alles normal.
Ultraschall ergab, dass ich ein Hämatom am Knochen bzw. Knochenhaut habe oder so ähnlich..

Vor einigen Monaten bin ich wieder auf die Hüfte gefallen und einige Wochen danach habe ich ein kribbelndes Gefühl im linken großen Zeh, welches sich mittlerweile in Richtung Wade hochgearbeitet hat.
Die gleichen Symptome bestehen seit geraumer Zeit auch im rechten Bein.

Ab und zu sticht und zieht es an der linken Hüfte.
Mein Immunsystem scheint auch seither ziemlich schwach zu sein.
Hatte z.B. Gürtelrose, was in diesem Alter ja echt sehr untypisch ist.
Leide an starker Migräne mit Aura (seit 2-3 Jahren nicht mehr)
Ansonsten war ich nie wirklich krank, aber in letzter Zeit habe ich öfter grippale Infekte...

Meine aktuellen Symptome machen mich verrückt, war eig. immer durchtrainiert, aber zurzeit bin nach 10 Stufen steigen schon aus der Puste!!
Leide derzeit an:
- starkem Haarausfall
- Schweißausbrüchen (bei Nervosität verstärkt)
- Schwächegefühl
- Kraftlosigkeit
- Schwindel (überwiegend bei Bewegung)
- Hörsturz (vorallem beim Liegen)
- Schlaflosigkeit
- Muskelzuckungen
- Kribbeln und Hitzegefühl in den Beinen
- Befremdendes Gefühl meines Körpers
- Benommenheit
- Konzentrationsschwierigkeiten
- Gedächtnisverlust
- verminderte Aufmerksamkeit
..und alles verstärkt, wenn ich mich bewege.

Sobald ich mich hinlege, wenig bewege, geht es mir von Stunde zu Stunde besser.
Wenn ich früh aufwache habe ich keine dieser Symptome.
Bewege ich mich 1 Minute fangen die Symptome sofort wieder an!!

Neurologisch ist bei mit alles i.O. (MRT von Kopf und Rücken)
Internistisch, laut Ultraschall auch.
Nebennieren durch Synacthen-Test auch i.O.
ANA-Screening war bei mir positiv.

Renne seit 2 Monaten zu jeden erdenklichen Arzt und keiner will meine Hüfte röntgen bzw. ein MRT davon machen...
die meinen nur das hat alles mit der Psyche zu tun..Stress etc.

Jemand eine Idee was das eventuell sein könnte oder die gleichen Symptome gehabt?

Wenn die Ärzte meine Hüfte schon vorab ausschließen können..
Zuletzt geändert von arndt am 08.05.2014, 22:20, insgesamt 2-mal geändert.

arndt
Beiträge: 4
Registriert: 10.02.2014, 00:51

Beitrag: #32947 arndt
22.02.2014, 17:30

also meine Hüfte ist völlig in Ordnung.
Habe eine beginnende Atrose der Hüftgelenke, was aber durch das Skateboard fahren verursacht wurde/wird.

Ergänzung:
Die Symptome mit den Schweißausbrüchen, Haarausfall und Schalfstörungen hatten ca. 3 Wochen nach dem Einsetzen einer festen Zahnspange angefangen. Das war vor 2 Jahren, die Symptome wurden von Jahr zu Jahr immer heftiger...die Ärzte vermuten bei mir eine chronische Schwermetallvergiftung, welche durch die Zahnspange verursacht wurde.


Habe mir die Spange vor 4 Tagen rausnehmen lassen und merke das es mir von Tag zu Tag immer besser geht, aber Schwindel tritt immer noch nach verstärkter Bewegung auf. Wahrscheinlich muss mein Organismus die Metalle nach und nach erst abbauen...

Anfang nächster Woche werden bei mir Tests auf eben diese Schwermetallvergiftung veranlasst. Die Symptome passen auch genau auf solch eine Vergiftung.

Genaueres weiß ich erst nächste Woche...

arndt
Beiträge: 4
Registriert: 10.02.2014, 00:51

Beitrag: #33293 arndt
08.05.2014, 22:19

So nach langen Arztbesuchen und weiteren Krankenhausaufenthalten wurde bei mir eine Schwermetallvergiftung festgestellt!!!

Es ist aber eine Thallium-Vergiftung.
Der Wert ist bei mir doppelt so hoch, wie dieser eig sein dürfte!

Jetzt kommt's aber:
Kein Arzt in meiner Umgebung will mir helfen!!!!

Kennt jemand einen Arzt, der sich mit Vergiftungen auskennt?
Speziell auf Thallium?
In meiner Umgebung kann man die Ärtze vergessen!!

rio
Beiträge: 4161
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Beitrag: #33294 rio
09.05.2014, 10:26

Thallium ist wohl ein Rattengift.

Wie kommst Du denn daran?

Was die Entgiftung betrifft, vielleicht mal in Berlin bei der Giftnotrufzentrale nachfragen?
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

arndt
Beiträge: 4
Registriert: 10.02.2014, 00:51

Beitrag: #33297 arndt
09.05.2014, 14:04

rio hat geschrieben:Thallium ist wohl ein Rattengift.

Wie kommst Du denn daran?

Was die Entgiftung betrifft, vielleicht mal in Berlin bei der Giftnotrufzentrale nachfragen?


Jep, ich weiß aber nicht inwiefern ich damit in Kontakt gekommen bin!
Habe bereits in der Giftnotrufzentrale in München angerufen, die meinen wenns nicht akut ist sondern chronisch sei es nicht so schlimm!

aber mir geht's halt Hundeelend!!

rio
Beiträge: 4161
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Beitrag: #33299 rio
09.05.2014, 17:20

In Berlin ist, meine ich, die Zentrale, vielleicht sind die ja hilfreicher.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Johannes
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.2017, 16:18

Re: Schwindel durch Thalliumvergiftung - Suche kompetente Ärtze!

Beitrag: #37261 Johannes
19.10.2017, 16:21

Hallo..es ist ja mittlerweile 3 Jahre her..ich würde gerne wissen wie es bei dir weitergegangen ist..??..wäre ja schön wenn noch eine Antwort kommt..

Liebe Grüße Johannes

rio
Beiträge: 4161
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Schwindel durch Thalliumvergiftung - Suche kompetente Ärtze!

Beitrag: #37262 rio
20.10.2017, 11:55

Interessantes Thema, würde mich auch interessieren, ob sich ein Arzt gefunden hat, oder wie es sonst weiterging.

Der Themenstarter wird auf jeden Fall benachrichtigt über neue Antworten. Wenn die eMail-Adresse noch stimmt, sollte er also informiert werden...

Bin gespannt.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.


Zurück zu „Schwindel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste