Hilfe für Angehörige

Angst Panik Schwindel Forum - Schwindel unklarer Genese

Moderator: Moderatoren

Shadow
Beiträge: 1
Registriert: 19.09.2017, 11:17

Hilfe für Angehörige

Beitrag: #37211 Shadow
19.09.2017, 11:34

Hallo zusammen,

meine Partnerin hat die Diagnose vestibulär Migräne erhalten und ist seit kurzem wegen anderer Hiobsbotschaften ich würde sagen sogar depressiv geworden. Sie fühlt sich als Last, möchte alleine sein, ist sehr distanziert.
Ich leide darunter und möchte alles tun um ihr Mut zu machen, etwas Hoffnung zu geben.
Es ist momentan ein tägliches Glücksspiel ob sie Schwindel hat oder nicht. Zudem hat sie vermehrt Angst, vor gewissen Situation als auch spontan und unspezifisch bzw. wie ihre Zukunft aussehen soll weil Sie ja auch so nicht arbeiten kann und als Partnerin keine Last sein möchte.
Sie hat insgesamt viel Stress aber der ist auf die schnelle kaum wirklich zu verringern. Es sind oft Faktoren von Außen auf die man keinen Einfluss hat.
Ob die Diagnose stimmt ist auch unklar, betroffen ist jedenfalls immer dasselbe Ohr.
Unter Stress, Schlaflosigkeit, körperlicher Belastung und bei Erkältung scheint es schlimmer/häufiger zu werden.
Leider möchte sie nicht so gern Medikamente nehmen, vllt auch weil Sie schon so lange damit sporadisch zu kämpfen hatte und langsam die Hoffnung verliert.
Sie war so lebensfroh als ich sie kennenlernte und nun schwindet alles.
Bitte helft mir. Ich möchte sie nicht an eine Krankheit verlieren. Sie ist so ein wunderbarer Mensch.
Gibt es positive Erfahrungsberichte?

Zurück zu „Schwindel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste