Wichtige Information für Eltern mongoloider Kinder (Down-Syndrom / Trisomie 21)

alles, was keiner speziellen Rubrik zugeordnet werden kann. Hier landen auch Umfragen von Studenten, usw. zu medizinischen Themen.

Moderator: Moderatoren

Medizinmann99
Beiträge: 113
Registriert: 25.03.2007, 00:41
Kontaktdaten:

Wichtige Information für Eltern mongoloider Kinder (Down-Syndrom / Trisomie 21)

Beitrag: #39230 Medizinmann99
28.05.2020, 11:41

Es gibt hier keine Unterkategorie für das Down-Syndrom, daher poste ich das nun hier:

Hier eine wahrscheinlich sehr wichtige Information für alle Eltern eines Kindes mit Down-Syndrom, das stammt aus einer Publikation der „Selbsthilfegruppe Mündige Bürger“, hier eine maschinschriftliche Abschrift:
====================================
„In MED ORGANICA, Verlag Max Schmidt-Römhild, Mengstr. 16, 23552 Lübeck, erschien ein 8-seitiger Sonderdruck über die Behandlung mongoloider Kinder: „Das Down-Syndrom – Behandlungsprinzipien und Langzeitergebnisse“ von Prof. Dr. med. Schmid. Die Abbildungen 4 bis 11 sind aus diesem Sonderdruck.

Eltern mongoloider Kinder sollten sich das bestellen, denn die 33 abgebildeten Kindergesichter sprechen Bände: Aus zerstörten Gesichtern wurden fast normale, fröhliche. Dr. Schmid: „Kein ernstzunehmender Mensch zweifelt mehr daran, dass man Kindern mit Down-Syndrom in ihrer Entwicklung wesentlich helfen kann; über die Behandlungsformen allerdings wird weiter kontrovers diskutiert. Zu gerne hält man sich ärztlich heraus und überantwortet die Behandlung anderen Therapeuten.“ Zum Schluss rät er: „Beschränken Sie sich nicht auf „Zuwendung“ und „liebevolle Zuneigung“, denn Kindern mit Down-Syndrom ist nicht mit Worthülsen gedient, sie brauchen ärztliche Behandlung. Je früher die Behandlung beginnt, je umfassender sie ist, je konsequenter sie durchgeführt wird, desto besser ist das Resultat.“ Prof. Schmid schrieb mir: „Es trifft zu, dass ich seit 10 Jahren im Ruhestand bin. Meine Tätigkeit umfasst internationale Beratertätigkeit und Fortbildung. Eine eigene Praxis übe ich nicht mehr aus. Die Behandlung ist so gestaltet, dass sie nach den Vorschlägen von jedem dazu bereiten Arzt durchgeführt werden kann.“

Leider ist Prof. Schmid inzwischen verstorben, aber die Behandlung steht im Buch von Prof. Franz Schmid „Das Down-Syndrom“, Verlag Hansen & Hansen, Münsterdorf 1987. Sollte das Buch inzwischen vergriffen sein, ist es in Ihrer Stadtbibliothek über die Landesbibliothek Kiel erhältlich.

Jeder dazu bereite Arzt kann also nach diesem Buch erfolgreich behandeln.

Übrigens gibt Maria Treben auf Seite 77 zusätzlich noch zwei sehr gute Ratschläge, die Sie sofort befolgen können.
====================================
Ich bin kein Arzt oder Heilpraktiker und kann daher keinerlei Gewähr für diese Information übernehmen, halte sie aber für potenziell so wichtig, dass ich sie maschinschriftlich abgeschrieben und hier wiedergegeben habe, in der Hoffnung, dass sie Kindern mit Down-Syndrom helfen kann! Leiten Sie diese Information bitte weiter, wenn Sie bei Ihrem Kind gute Erfahrungen mit dieser Behandlung machen sollten, danke!!!
Dateianhänge
20200527_112302_1.jpg
20200527_112302_1.jpg (204.18 KiB) 800 mal betrachtet
20200527_112247_1.jpg
20200527_112247_1.jpg (211.17 KiB) 800 mal betrachtet

Udo
Moderator
Beiträge: 5137
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Wichtige Information für Eltern mongoloider Kinder (Down-Syndrom / Trisomie 21)

Beitrag: #39234 Udo
01.06.2020, 00:33

Ich nehme an, das werden die Fachärzte vermutlich alles wissen. Über Frau Maria Treben liegen allerdings auch kritische Reszessionen vor.

„Ihr Schöllkraut-Rezept gegen Leber- und Gallenleiden ist eine Anleitung zur Vergiftung. Der Ratschlag, Ohnmächtigen einen Esslöffel Schwedenbitter einzuflößen, ist lebensgefährlich.“[2] Teilweise verwechsele Treben wichtige Fachbegriffe, beispielsweise den Zucker Inulin mit dem Hormon Insulin, wodurch sie fälschlich Löwenzahn gegen Diabetes mellitus empfehle.
https://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Treben#Kritik
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !


Zurück zu „Allgemeines zum Thema Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste