AKTIV-Formel: Patientenratgeber für den Krankenhausaufenthalt

alles, was keiner speziellen Rubrik zugeordnet werden kann. Hier landen auch Umfragen von Studenten, usw. zu medizinischen Themen.

Moderator: Moderatoren

Martin.Huber
Beiträge: 1
Registriert: 18.02.2021, 21:12

AKTIV-Formel: Patientenratgeber für den Krankenhausaufenthalt

Beitrag: #39573 Martin.Huber
18.02.2021, 21:26

Hallo an Alle

Wer hat Interesse, einen Ratgeber für den Krankenhausaufenthalt zu lesen?
Weitere Infos gibt es auf http://www.klinikkompass.de

Es ist eine Herzensangelegenheit von mir.

Mein Hausarzt sagte mir:
"Sie haben einen Kopftumor. Demnächst müssen Sie ins Krankenhaus und operiert werden!"
Ich war total überfordert und orientierungslos
und stellte mir Fragen:
- Wer kann mir helfen?
- Wie komme ich mit der Diagnose zurecht?"
- Was soll ich tun?

Aus dieser Erfahrung heraus entstand die Idee, einen Ratgeber aus Patientenperspektive zu schreiben.
Daraus entwickelten sich die AKTIV-Formel und die KOMPASS-Strategie.

Wie der Name schon sagt, geht es darum, sich aktiv und bewusst mit dem Thema Krankenhausaufenthalt auseinanderzusetzen.

Mit Hilfe der Aktiv-Formel gelingt es, auf einen Blick wesentliche Informationen und Tipps zu erhalten, die eine aktive und sichere Vorbereitung auf den Krankenhausaufenthalt ermöglichen.

Um was geht es bei der AKTIV-Formel konkret?

A - *Arzneimittel*
Namen und Wirkung meiner Medikamente
Arzneimittel, die ich vor der Operation absetzen muss
mögliche Nebenwirkungen
Anwendungshinweise

K - *Krankheiten*
Symptome (Kennzeichen meiner Erkrankungen) erkenne
Komplikationen wenn möglich vorbeuge
an meiner Behandlung aktiv mitwirken kann

T - *Tasche*
Kleidung
Waschutensilien
Ordner mit Krankenunterlagen

I - *Informationen*
hole ich ein wie Internetadressen, Broschüren, Ansprechpartner, Krankenhaussuche (z. Bsp. weisse-liste.de, gesund.bund.de, gesundheitsinformation.de, etc.), Homepage der Klinik

V - *Vorbeugende Maßnahmen*
Hygienemaßnahmen, wie Händedesinfektion (Infektion vorbeugen)
Atemübungen (Lungenzündung vorbeugen)
Bewegungs- und Fitnessübungen (Thrombose vorbeugen)
Angstbewältigung, persönliche Strategien

Wer Interesse hat, die AKTIV-Formel intensiver unter die Lupe zu nehmen, kann es gerne auf http://www.klinikkompass.de tun. Wer das Manuskript lesen möchte und mir konstruktive Kritik rückmeldet, kann sich gerne melden, dann schicke ich gerne das Manuskript zu.

Schöne Grüße
Martin Huber

Udo
Moderator
Beiträge: 5223
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: AKTIV-Formel: Patientenratgeber für den Krankenhausaufenthalt

Beitrag: #39575 Udo
20.02.2021, 08:05

Good Luck Bild
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

Udo
Moderator
Beiträge: 5223
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: AKTIV-Formel: Patientenratgeber für den Krankenhausaufenthalt

Beitrag: #39576 Udo
20.02.2021, 08:10

Ich habe die Erfahrung gemacht, das man immer eine Tasche fertig gepackt und griffbereit stehen haben sollte. Manchmal muss alles ganz schnell gehen. Zu einem Problem wird es , wenn man alleinstehend ist, und keiner da ist der einem neue Wäsche etc.bringen kann, dann muss die Notfalltasche schon eher ein Notfallkoffer sein.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4425
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: AKTIV-Formel: Patientenratgeber für den Krankenhausaufenthalt

Beitrag: #39579 rio
23.02.2021, 12:12

Hallo,

das klingt nach einer guten Sache, wohl nicht für einen "spontanen" Krankenhausaufenthalt - Tasche immer gepackt halten - aber dafür ist der Kompass ja wohl auch nicht gedacht.

Was mich betrifft, ich habe wohl keine Tasche gepackt. Toi, Toi, Toi ;-)
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.


Zurück zu „Allgemeines zum Thema Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast