Handgelenk | ulnarseitige Schmerzen

alles, was keiner speziellen Rubrik zugeordnet werden kann. Hier landen auch Umfragen von Studenten, usw. zu medizinischen Themen.

Moderator: Moderatoren

tony_K
Beiträge: 1
Registriert: 23.10.2022, 20:46

Handgelenk | ulnarseitige Schmerzen

Beitrag: #39937 tony_K
23.10.2022, 21:26

Hallo Zusammen,
Ich leide seit nunmehr 4 Jahren an starken ziehenden/stechenden Schmerzen, vornehmlich an beiden Handgelenken ulnarseitig. Es fühlt sich an wie eine Sehnenschmerz. Je nach Belastung/Bewegung strahlt der Schmerz in die Hand (dorsal/palmar) und bis in die Finger (
z.T. messerstichartige, elektrisierende Schmerzen in allen Fingern sowie der gesamten Hand). Insbesondere beim An- und Abwinkeln der Hand swie bei Drehbewegungen spüre ich einen intensiven ziehenden/stechenden Schmerz am Handgelenk ulnarseitig. Hinzu kommen starke Bescherden an beiden Daumengrundgelenken sowie in der Beugesehne der Daumenballen. Die Schmerzen treten auch im Ruhezustand auf. Kälte erhöht das Schmerzempfinden.
Nach etlichen Visiten bei Handspezialisten, allen erdenklichen konservativen Therapien sowie 2 OP´s sie keinen Erfolg brachten gibt es seit kurzem erstmals einen Ansatz einer Diagnose. Laut MRT wurde mir bescheinigt das ich zystische Veränderungen im Monbein habe. Zunächst wurde ein Ulnar Impaction Syndrom vermutet, mittlerweile geht man davon aus das es ein intraossäres Ganglion ist.
Scheinbar reizt dieses Ganglion im Mondbein-Knochen Nerven, ggfs. Gewebe und Gefäße derart das die oben beschriebenen Symptome mit wechselnder Intensität auftreten.
Der nächste step wäre nun eine Handgelenks-arthroskopie bei der sich dieser Verdacht (hoffentlich) bestätigt und das Ganglion evtl. entfernt wird (d.h. das Ganglion wird reseziert, das Mondbein mit Knochenmasse aufgefüllt).
Meine Bitte bzw. Frage an die Forumteilnehmer, hat irgendjemand bereits ähnliche Erfahrungen bzw. Symptome erlebt und kann mir schreiben, was unternommen wurde ?
Ich wäre auch sehr dankbar für Erfahrungsberichte bzgl. einer Handgelenks-arthroskopie.
Zur Info, bin männlich, 55J, sportlich aktiv, lebe sehr gesund (Ernährung, rauche nicht, kein Alkohol) und habe ansonsten keinerlei Beschwerden.
Vielen lieben Dank im Voraus für Eure Beiträge.
Schönen Gruß und Allen natürlich gute Besserung bzw. bleibt gesund.
Tony

Udo
Moderator
Beiträge: 5369
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Handgelenk | ulnarseitige Schmerzen

Beitrag: #39938 Udo
23.10.2022, 22:24

Hallo Tony,
Das scheint mir eine sehr komplizierte Angelegenheit zu sein. Was ich vielleicht noch empfehlen könnte, falls nicht schon geschehen, einen Besuch beim Neurologen /In.

Dort könnte man eine Untersuchung der Nervenleitgeschwindigkiet (NLG, bzw auch ENG genannt) machen, und möglicherweise auch Empfehlungen aussprechen. Hier eine ungefähre Erklärung solcher Messungen https://www.neurologie-hsk.de/diagnosti ... urografie/

Im Grunde laufen sehr viele Nerven durch die Handgelenke, und das sollte man in einer Praxis für Neurologie einmal checken. Auch wäre eine mögliche Untersuchung auf Vitamin-B Mangel ganz gut, den man übrigens auch bei gesunder Ernährung haben kann, wobei ein Mangel daran recht fatale Auswirkungen auf das Nervensystem haben kann.

Womögliche können auch mechanische Hilfen eine Verbesserung bringen, z.B. Druckbinden an den Ellenbogen , wo auch wichtige Nerven durchlaufen, und ähnliches. Nerven können sehr komplexe Störungen verursachen.

Manchmal können auch simple Sachen wie sehr lange eine Computermaus bedienen eine Vielzahl an Beschwerden im gesamten Unterarm hervorrufen. Wie Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten, Probleme in den Armen zu bekommen.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !


Zurück zu „Allgemeines zum Thema Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast