Einschlafstörungen

alles, was keiner speziellen Rubrik zugeordnet werden kann. Hier landen auch Umfragen von Studenten, usw. zu medizinischen Themen.

Moderator: Moderatoren

rio
Beiträge: 4272
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Einschlafstörungen

Beitrag: #21193 rio
11.03.2009, 11:26

Der eine oder andere kennt das sicher, er kann schlecht einschlafen.

Was helfen kann:

Das Schlafzimmer als das benutzen, was es ist, nämlich ein Schlafzimmer und kein Fernsehzimmer und kein Lesezimmer.

Das Unterbewußtsein kann sonst wohl irregeleitet werden und erkennt, daß das Schlafzimmer kein Zimmer zum schlafen ist, ergo es einen nicht zur Ruhe kommen läßt (Stichwort Schlafhygiene)

Also das Zimmer nur zum schlafen nutzen (wobei auch durchaus sex gemeint sein kann, denn der kann ja auch schlaffördernd wirken)

Auch eine warme Milch am Abend kann helfen, Theorien besagen, daß ein Bestandteil der Milch (L-Tryptophan) dafür sorgt, daß Melatonin ausgeschüttet wird, was schlafsteuernd wirkt.

Ein Glas Wein hilft ebenso einzuschlafen, wohingegen eine Flasche das Durchschlafen eher behindert.

Auch Kaffee, besonders starker Kaffee, kann bei dem einen oder anderen tatsächlich zum baldigen Schlaf verhelfen. Das muß man ausprobieren. Andere hält es bekanntlich eher wach.

Wer stundenlang sich im Bett herumwälzt, sollte lieber aufstehen. Und es später wieder versuchen.

Und wer nach 5 Stunden wach wird (besonders ältere) und fit ist, der braucht halt nicht mehr Schlaf.

Renee
Beiträge: 3
Registriert: 27.03.2009, 14:07

Beitrag: #21367 Renee
27.03.2009, 14:37

Ich finde manchmal ist es schwer aus dem Schlafzimmer ein reines Schlafzimmer zu machen. Wie oft steht ein Fernseher noch mit drin, oder ein richtiger Arbeitsplatz mit PC usw..
Was oft ja auch unterschätzt wird, ist wenn das Schlafzimmer zu warm, die Matratze alt, oder der Lärm (von der Strasse) zu hoch ist.

Udo
Moderator
Beiträge: 4979
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Beitrag: #21373 Udo
27.03.2009, 21:02

Mein Schlafzimmer ist teilweise notgedrungen alles
Unter anderem auch PC Aufenthaltsort. Bild

Aber kein Fernseher! Der steht im Wohnzimer.

Bin schon neben Messgeräten, Taschenlampen, Büchern, Stofftieren, Taschenrechnern, Batterien, Bücher und Lupen eingeschlafen. Lag alles in meinem Bett. Wenn ich einmal schlafe, dann schlafe ich. Es dauert nur manchmal, bis ich schlafe. Bild

Könnte ja auch im Wohnzimmer schlafen? Da ist noch eine schöne Schlafcouch Bild

Udo Bild
Zuletzt geändert von Udo am 08.01.2013, 17:31, insgesamt 1-mal geändert.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

KarenL
Beiträge: 3
Registriert: 20.05.2009, 07:02

Schlafen

Beitrag: #21779 KarenL
20.05.2009, 07:19

Also das Schlafzimmer nicht als Lesezimmer zu benutzen, finde ich eigentlich als falsch. Ich lese oft abends, bis mir das Buch quasi aus den Händen fällt. Und wenn ich nicht schlafen kann, lese ich auch oft bis mir die Augen zufallen. Das hilft eigentlich immer.

rio
Beiträge: 4272
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Beitrag: #21783 rio
20.05.2009, 07:37

Ich lese oft abends, bis mir das Buch quasi aus den Händen fällt. Und wenn ich nicht schlafen kann, lese ich auch oft bis mir die Augen zufallen. Das hilft eigentlich immer


Es geht ja darum, wenn man nicht einschlafen kann. Du kannst ja offensichtlich mit lesen einschlafen, also ist das auch kein Problem.

Udo
Moderator
Beiträge: 4979
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Beitrag: #21787 Udo
20.05.2009, 08:48

Im Bett lese ich auch öfter, irgendwie macht es müde, finde ich. Man sollte aber vielleicht keine aufwühlenden Sachen lesen. Eher was lockeres, proplemloses oder lustiges. Bin auch schon mal auf einem Buch aufgewacht, ist aber schon was her.

Udo
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4272
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Beitrag: #21790 rio
20.05.2009, 09:47

Bin auch schon mal auf einem Buch aufgewacht, ist aber schon was her


Es gibt ja auch Leute, die brauchen den Fernseher nur einzuschalten und zwei Minuten später sind sie im Land der Träume und machen ihr eigenes Programm.

Jeder ist halt anders.

Jolly
Beiträge: 31
Registriert: 11.12.2012, 10:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag: #29563 Jolly
04.01.2013, 09:13

Ich kann oft nicht einschlafen, weil meine Frau schnarcht.. Das ist wirklich blöd, aber wir haben bisher kein probates Mittel dagegen gefunden. Auf unser gemeinsames Schlafzimmer wollen wir auch nicht verzichten..

Hat jemand von euch einen Tipp, was man dagegen tun kann?

Vielen Dank!

rio
Beiträge: 4272
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Beitrag: #29564 rio
04.01.2013, 13:12

Nein, da muß man dann wohl durch, außer spezielle Kissen zu verwenden, nicht auf dem Rücken liegend schlafen, operieren, etc.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Jolly
Beiträge: 31
Registriert: 11.12.2012, 10:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag: #29619 Jolly
08.01.2013, 15:11

Hm ja, das sind auch alles die Mittel, die ich schon kenne.. Obwohl man ja manchmal auch absurde Dinge findet wie bei http://www.wellsana.de/angebote. Hier wird zum Beispiel: wellsana.de/produkt/anti-schnarch-creme-709285.html?_group=1616745 eine Anti-Schnarch-Creme verkauft. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es wirkt. Ich weiß nicht einmal, wie das wirken soll. Oder hat einer von euch positive Erfahrungen mit so etwas gemacht?

Das einzige wirklich erfolgreiche Methode ist die, dass ich versuche vor ihr einzuschlafen.. Solange ich dann durchschlafe, ist alles super.. Aber wehe, sie schläft vor mir. Dann ist an's Schlafen für mich nicht mehr zu denken...

Edit: Ich habe die Anti-Schnarch-Creme einfach einmal bestellt. War ja total günstig und wer weiß, vielleicht hilft es ja wenigstens ein bisschen..
Zuletzt geändert von Jolly am 10.01.2013, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bärbel
Beiträge: 398
Registriert: 17.11.2012, 12:37
Wohnort: BaWü
Zodiac:

Beitrag: #29625 Bärbel
08.01.2013, 18:20

Jolly hat geschrieben:Das einzige wirklich erfolgreiche Methode ist die, dass ich versuche vor ihr einzuschlafen.. Solange ich dann durchschlafe, ist alles super.. Aber wehe, sie schläft vor mir. Dann ist an's Schlafen für mich nicht mehr zu denken...


:lol: das erinnert mich doch sehr an frühere Zeiten, denn mir ging es bei meinem Gatten ebenso.
Der hatte noch nicht mal beide Füße im Bett schlief er schon und dann fing er an zu schnarchen.
Bin auch immer vor ihm ins Bett in der Hoffnung ich schlafe ein bis er kommt.
Aber mein Gatte ist wie ein "peppiges Guzele" und suchte immer meine Nähe. Ich hingegen nahm immer reissaus, denn im Bett brauche ich Platz, da ich zu den "Vielumdrehern" gehöre. :D

Auf Grund seiner COPD haben wir nun getrennte Schlafzimmer, aber nun reklamiert ER, ich würde so schnarchen, dass er es hört und ab und an Einschlafprobleme bekommt.

So bekommt jeder was er verdient hat - :lol: :lol: :lol: brauchte garnichts dafür tun oder aufwenden. :lol:

LG Bärbel

P.S: in jungen Jahren habe ich ihm manchmal eine Wäscheklammer auf die Nase geklemmt und siehe da, er wachte auf und die Schnacherei war zu Ende. :wink:
Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke.
(Daphne Du Maurier)

Jolly
Beiträge: 31
Registriert: 11.12.2012, 10:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag: #29637 Jolly
09.01.2013, 08:38

Hallo Bärbel,
es ist wirklich beruhigend zu hören, dass ich nicht der einzige bin, der schlaflose Nächte aufgrund des Schnarchkonzerts seines Partners verbringt. Das mit der Wäscheklammer traue ich mich nicht. Meine Frau hat sehr anstrengende Arbeitstage und durch die Klammer würde ich sie garantiert aufwecken und sie wäre dann am nächsten Morgen auch nicht ausgeruht..

Die getrennten Schlafzimmer sind wahrscheinlich wirklich die einzige Variante. Aber so richtig bin ich dazu noch nicht bereit..

Und du Bärbel musst ja ganz schön laut schnarchen, wenn dein Mann das durch die Wände hindurch hört.. :D Aber das ist wahrscheinlich wirklich die Rache für seine "Lärmbelästigung" früher..

Viele Grüße
Jolly

Benutzeravatar
Bärbel
Beiträge: 398
Registriert: 17.11.2012, 12:37
Wohnort: BaWü
Zodiac:

Beitrag: #29640 Bärbel
09.01.2013, 10:26

Jolly hat geschrieben:Hallo Bärbel,


Und du Bärbel musst ja ganz schön laut schnarchen, wenn dein Mann das durch die Wände hindurch hört.. :D Aber das ist wahrscheinlich wirklich die Rache für seine "Lärmbelästigung" früher..

Viele Grüße
Jolly


Was erzählst Du da? Ich weiß nix davon, ich höre mich ja nicht. :wink:

Wir haben die Türen wegen unserer Kätzchen überall offen, darum hört mein Gatte auch wenn ich wohl "laut" schlafe.

Aber glaube mir Jolly, wenn Du Dich aus diesem Grunde für getrennte Schlafzimmer entschieden hast, bist Du am anderen morgen ein ausgeruhter und aufgeräumter Mensch.
Hast Deine Gattin ja immer abends zum greifen nah und wenn de es nicht aushälst, dann geh' rüber und frage ob sie gepfiffen hat...... :lol: :lol: :lol:
macht mein Gatte immer, wenn er zu mir kuscheln kommen will. :lol:

LG Bärbel
Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke.

(Daphne Du Maurier)

Jolly
Beiträge: 31
Registriert: 11.12.2012, 10:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag: #29643 Jolly
09.01.2013, 11:42

Vielleicht hast du recht. Sehr romantisch finde ich die Idee wirklich nicht, aber wenn andere Wege nicht helfen, werde ich die Option weiter im Hinterkopf behalten..

Ich weiß auch gar nicht so genau, woher das mit dem Schnarchen kommt. Ich meine klar, wenn man erkältet ist, dann schnarcht man, weil man schlecht Luft bekommt. Meine Frau hat die ersten Jahre überhaupt gar nicht geschnarcht. Das ist erst seit ein paar Monaten (vielleicht auch schon Jahren) der Fall.. Das tut unserer Liebe natürlich keinen Abbruch, aber anstrengend ist es schon..

Was für Kätzchen hast du denn? Wir haben auch 2 normale Hauskatzen. Ich finde Katzen einfach herrliche Tiere, die strahlen so eine Gelassenheit aus..

Viele Grüße
Jolly

Benutzeravatar
Bärbel
Beiträge: 398
Registriert: 17.11.2012, 12:37
Wohnort: BaWü
Zodiac:

Beitrag: #29644 Bärbel
09.01.2013, 12:52

Darf ich fragen, wieviele Jahre Du schon verheiratet bist?.
Weil Dir der Gedanke mit den getrennten Schlafzimmer, zum Wohle Deiner Gesundheit, doch Probleme bereitet, wie ich lesen konnte?

Ich habe zwei Kätzchen, eine Glückskatze also 3-farbig und eine wunderschöne Rarität, denn es ist eine rote Kätzin

Stelle Dir mal ein Bildchen von den Beiden ein:

Hier, das ist meine Glückskatze - Tiggy -, meine "Vespermaus", denn sie hat immer Hunger.

Bild


Darf ich vorstellen - Sissi - meine "Lady in red"

Bild

LG Bärbel
Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke.

(Daphne Du Maurier)


Zurück zu „Allgemeines zum Thema Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste