Schnarchenhilfe: nur mit Englischkenntnissen?

alles, was keiner speziellen Rubrik zugeordnet werden kann. Hier landen auch Umfragen von Studenten, usw. zu medizinischen Themen.

Moderator: Moderatoren

Richard Friedel
Beiträge: 8
Registriert: 24.04.2008, 17:12
Wohnort: Starnberg

Schnarchenhilfe: nur mit Englischkenntnissen?

Beitrag: #37149 Richard Friedel
02.09.2017, 17:49

Eine Recherche über "mouth-taping" und "snoring" müsste doch schnell überzeugen, dass Zukleben des Mundes mit 2,5 cm Klebeband aus Papier in den Staaten oft empfohlen wird und auch ungefährlich ist. Ich würde die Praxis als gute Lösung für Schwierigkeiten mit störendem Lärm und mit Angst vor vom Arzt so gut verstandenen ernsthaften Krankheiten.
Empfehlung durch den Staat wäre also keine Geldverschwendung oder unnötige Einmischung.

Udo
Moderator
Beiträge: 4918
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Schnarchenhilfe: nur mit Englischkenntnissen?

Beitrag: #37150 Udo
02.09.2017, 22:06

Ich wäre etwas erstaunt, wenn der Staat dazu eine Empfehlung geben würde.
Meine Sache wäre es allerdings nicht, mit zugeklebtem Mund zu schlafen. Ich glaube, ich könnte damit überhaupt nicht einschlafen. :wink:
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4230
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Schnarchenhilfe: nur mit Englischkenntnissen?

Beitrag: #37157 rio
04.09.2017, 10:54

Mund zukleben? Was ist das denn für ein Dreh? Ich weiß es zwar nicht, mangels Erfahrung, aber mein erster Gedanke wäre, damit könnte ich auch nicht einschlafen.

Aber vielleicht hat es ja schon mal jemand hier probiert :?:
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Richard Friedel
Beiträge: 8
Registriert: 24.04.2008, 17:12
Wohnort: Starnberg

Re: Schnarchenhilfe: nur mit Englischkenntnissen?

Beitrag: #37159 Richard Friedel
04.09.2017, 18:02

Hallo Udo, siehe http://www.daserste.de/information/wiss ... n-100.html.
Ein Schlafmediziner empfiehlt also den Zungenschrittmacher und die dazugehörige Chirurgie.
Nicht zu vergessen, dass z.b. Leukoporpflaster oder andere Pflaster aus Papier sehr leicht entfernt werden können. Beim Husten lösen sie sich aber sind wirkungsvoll.


Zurück zu „Allgemeines zum Thema Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast