Windows 10 ?

Fragen zu Computern, Diskussionen über den besten Virenscanner, Hardware, Software, etc.

Moderator: Moderatoren

Udo
Moderator
Beiträge: 4886
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 ?

Beitrag: #37409 Udo
27.11.2017, 16:51

rio hat geschrieben:Viel eher als "01:51"? Da warst Du aber mal wieder lange wach. :roll:
Keine Verbindung: 25.11.2017 00:06 - 00:10 und 00:16 - 00:37, laut Uptime-Monitor...


Samstags darf man das schon mal :wink:

Ja, der neue Firefox hat wohl tatsächlich noch ein paar kleine Macken. Er ist ja fast komplett neu entwickelt worden. Ein Update kommt bestimmt bald.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4206
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Windows 10 ?

Beitrag: #37417 rio
28.11.2017, 08:34

Bin gespannt, die Update-Frequenz ist ja in der Regel ziem,ich hoch. Da wird das wohl nicht lange dauern.

Man nennt das ja nicht umsonst Bananensoftware - Reife beim Kunden...
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Udo
Moderator
Beiträge: 4886
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

win10 temp

Beitrag: #37856 Udo
05.05.2018, 22:20

Das Spring Creators Update von windows 10 bzw. das windows 10 April Update scheint bei einigen Usern Probleme zu bereiten, die den Firefox oder Google Chrom benutzen. Letzterer scheint am meisten Ärger zu machen.
Es kann zu Abstürzen oder einfrieren des PC`s kommen, wobei teilweise nur noch ein harter Neustart hilft.
Es wird vermutet, das Microsoft am 8.April einen Patch herausbringt.
Erste Hilfe wäre , den Edge Browser zu benutzen. Oder den PC auf die ältere Windows Version 1709 zurücksetzen, und so lange abwarten, bis das neue Update automatisch heruntergeladen wird. Dies passiert bekanntlich in Wellen, kann also teilweise etwas dauern.
Dafür sind dann schon meistens einige Fehler behoben.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

Udo
Moderator
Beiträge: 4886
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Virenscanner im Test

Beitrag: #37860 Udo
06.05.2018, 18:21

Seine Windowsversion kann man ersehen, indem man rechts auf den Startbutton klickt, und im Reiter "Ausführen" winver eingibt, und auf OK klickt.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4206
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Virenscanner im Test

Beitrag: #37863 rio
07.05.2018, 10:43

Der Einfrier-Patch ist wohl schon draußen, wenn ich richtig gelesen habe. Oder vielleicht auch nur die Bestätigung, das es ein Problem gibt.

Im Zuge meiner vergeblichen Aktualisierversuche habe ich winver auch kennengelernt. Sehr nützlich.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Udo
Moderator
Beiträge: 4886
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Virenscanner im Test

Beitrag: #38310 Udo
07.10.2018, 20:48

Und weiter geht es mit dem nächsten großen Update und seinen Problemen. Das große Oktoberupdate , Version 1809 wurde wieder einmal zurückgezogen, da einige User über massiven Datenverlust geklagt haben.
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 82854.html

Es kann zur Zeit auch nicht mehr manuell heruntergeladen werden. Es erscheint dann die Version 1803 vom April dieses Jahres. Man sollte am besten darauf warten, das es irgendwann automatisch über das Update erscheint. Bei Windows 10 Pro und höher läßt sich die Installation auch manuell verzögern.

Man sollte sich fragen, ob diese halbjährigen Updates einen Sinn ergeben, wenn es jedesmal nur schiefgeht. Oder Microsoft sollte wieder nach dem alten Muster weitermachen. Neue Betriebssysteme jede paar Jahre herausbringen. Z.b. Windows 11.
Und die ganzen "netten Zugaben" darin einzeln als Programm herausbringen, für die , die es benötigen. Damit könnten Sie dann sogar noch Geld machen.

Das ist ja sonst noch nerviger als die ewige Uhrzeitumstellung, die ja hoffentlich ein Ende nimmt. Einige User haben auch Probleme, sich mit immer neuen Funktionen und Änderungen zurechtzufinden.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4206
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Virenscanner im Test

Beitrag: #38326 rio
15.10.2018, 15:08

Ja, habe ich auch mitbekommen.

Und denke schon länger, früher hat man jeden Monat kürzere Updates bekommen, wenn da was schiefging, ließ sich das in der Regel schnell beseitigen, bei diesen "Mega"-Updates ist die Chance oder eher das Risiko, daß was schiefgelacht, doch ungleich höher und eben schwieriger wieder in den Griff zu bekommen. Und da man ja nie nicht weiß, wann ein Update zuschlägt ist das mit der Datensicherung vorher für manchen sicher auch nicht so einfach...
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Udo
Moderator
Beiträge: 4886
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Virenscanner im Test

Beitrag: #38328 Udo
16.10.2018, 20:15

Diese großen Updates werden ja immer vorher angekündigt. Da kann man schon mal vorher ein Backup machen.
Ich war ja so schlau, und hatte das neue Update über das Windows rübergebügelt. :oops: Danach hatte ich ein Problem.
Ich hatte Gottseidank ein Backup ! :shock:
Dann kam das Update aber noch einmal über das normale Windowsupdate, und das hatte komischerweise funktioniert.
Kurz danach hatte Microsoft das Update dann ja zurückgenommen. Windows 10 Home User haben sowieso immer die A..Karte gezogen bei Updates . Aber ich habe ja noch einen PC mit Windows 10 Pro, wo ich jetzt gerade dran bin, bei dem kann man das alles zeitlich zurückstellen.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4206
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Virenscanner im Test

Beitrag: #38335 rio
17.10.2018, 11:00

Ich habe ja auch Windows 10 Pro und habe beim letzten mal ausgiebig vom zurückstellen Gebrauch gemacht. Aber endlos geht das auch nicht. Aber es verschafft einem immerhin Zeit fürs Backup ;-) Win 10 Home Nutzer können nicht zurückstellen? Ist ja ein Ding.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Udo
Moderator
Beiträge: 4886
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Virenscanner im Test

Beitrag: #38337 Udo
17.10.2018, 14:27

Ja, Win 10 Home User sind die Betatester :wink:

Ich habe gestern mal versucht, das Windows Thema hier, von dem Virenthema abzukoppeln, und in den Windows 10 Thread zu senden. Habe es aber nicht geschafft.

Was bedeutet, bzw, wofür ist den Resynchronisierung gut :?:
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4206
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Virenscanner im Test

Beitrag: #38340 rio
19.10.2018, 11:04

Resynchronisieren bedeutet vermutlich, die Zähler an die Daten in der Datenbank anzupassen. Es kann passieren, daß da was durcheinander gerät, damit kommt das dann wieder in die Spur. Oder so ähnlich ;-)

Der Windows-Bereich ist jetzt aus dem Virenscan-Thema entfernt und hier angedockt. Erreicht habe ich das mit einer Kombination von Trennen und anhängen. Auf einmal geht sowas wohl nicht...

Blöd nur, daß die Überschriften jetzt leicht irritieren.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Udo
Moderator
Beiträge: 4886
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 ?

Beitrag: #38597 Udo
20.02.2019, 20:30

Leute, macht ein Backup!

Predige ich immer. Nun ich hatte mir eine neue externe Festplatte gekauft, um die ganzen Daten etwas zu splitten. Hin und herkopiert, und dann dachte ich, formatiere die nun umdisponierte Festplatte noch mal, die Daten sind ja nun auf der anderen Platte. Insgesamt waren 3 Festplatten angeschlossen. Ein Klick, eine Bestätigung, und es kam, was kommen musste, es war die Festplatte, wo nun die ganzen wichtigen Daten drauf waren. :shock:

Ich nun geschaut, habe ich noch irgendwo was auf einem anderen Computer gespeichert? Nein!
Leichte Panik kommt auf. Alles weg :shock: Das wars also.
Dann, etwas überlegt, mein Softwareverkäufer im Netz, Datenrettungsprogramm mitten in der Nacht kaufen, runterladen, installieren, geht nicht! Noch ein Versuch, noch ein Versuch, bricht immer nach ca. 40% ab. Und bis er mal 40 % erreicht hat, das dauert!
Kann doch alles nicht wahr sein. Mal eben 50 Euro bezahlt, und nun?
Man sollte auch die Beschreibung lesen, das Programm muss als Administrator ausgeführt werden. :oops:

Der nächste Versuch läuft dann durch, aber es dauert Stunden. JA, es wurden durch Tiefenanalyse Daten gefunden, und irgendwann ist das Programm fertig.
Die Festplatte, wo ich die Daten raufkopieren lassen habe, ist bis auf knapp 4 MB voll :x

Wieder Anleitung gelesen. Die Rettungsfestplatte sollte größer sein als der beschädigte Datenträger. Gut, also hat es nicht alles Retten können, aber doch eine ganze Menge. :o
Das wichtigste wurde rekonstruiert, viele Daten muss ich aber mühsam im Netz neu suchen, teils waren sie über 15 Jahre alt. Manches muss ich abschreiben.
Aber es ist schon verwunderlich, was man noch aus einer formatierten Festplatte so rausholen kann. :daumendruecken:
Nun habe ich noch ein Backup des Backups gemacht, also Leute, macht ein Backup :wink:
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4206
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Windows 10 ?

Beitrag: #38602 rio
21.02.2019, 08:34

Da hast Du ja noch mal Glück im Unglück gehabt!

Ich überlege auch gerade, ob ich mal ein Backup vom Laptop machen soll, aber :shock:

Aber es ist schon verwunderlich, was man noch aus einer formatierten Festplatte so rausholen kann.

Entscheidend ist hier, möglichst keine Änderungen mehr nach der "OP" (Formatierung - Löschung) zu machen, je weniger Änderungen, desto höher der Wiederherstellungsgrad.

Aber um auf obigen Punkt zurückzukommen. Wirft man eine Festplatte weg oder verkauft sie, hilft "Boot & Nuke" immer wieder gerne (im Falle von wegwerfen auch der Hamer). Dann muß es schon die NSA sein, um die Daten wiederzuholen...
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Udo
Moderator
Beiträge: 4886
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 ?

Beitrag: #38606 Udo
21.02.2019, 18:03

Oder Festplatte aufschrauben, wie Diu schon sagtest, mit dem Hammer, und danach noch etwas Petroleum ins innere kippen, und anstecken, das sollte die Brutalmethode sein :mrgreen:
Man kann noch zusätzlich die einzelnen Platten durchbohren .

Ohne jetzt für das Programm Werbung machen zu wollen, Backups mache ich mit Acronis True Image, die Datenrettung hatte ich mit Software von O&O gemacht, und ich sehe gerade, ich habe schon wieder dieses seltsame & :?:

Backup vom Laptop sollte ja kein Problem sein. Es gibt auch von Paragon ein kostenloses, ganz gutes Programm https://www.paragon-software.com/de/free/rk-free/#

Allerdings muss man sich dafür registrieren :|
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

Udo
Moderator
Beiträge: 4886
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 ?

Beitrag: #38607 Udo
21.02.2019, 18:50

Ich habe dieses Paragon Programm eben einmal angetestet, nach knapp 6 Minuten waren 45 GB Windowsinstallation gesichert. Ich muss schon sagen, auch von der Bedienung ist das Programm gut zu handhaben. 4 Klicks, und es ging los.
Hätte ich jetzt nicht gedacht. Da sollte Acronis vielleicht noch etwas nachbessern, was die Bedienbarkeit gerade für Anfänger betrifft.
Meine Empfehlung hat es, allerdings werde ich das Backup jetzt nicht zurückspielen. :roll: Vielleicht später mal. :wink:
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !


Zurück zu „Computerecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste