Leberzysten Kontrolle

Zum Beispiel Polyzystische Nierenerkrankung, Zystennieren, Zystenleber

Moderator: Moderatoren

Linas00
Beiträge: 1
Registriert: 13.07.2018, 02:22

Leberzysten Kontrolle

Beitrag: #38022 Linas00
13.07.2018, 02:34

Hallo,
Letztes Jahr wurde bei meiner Mama leberzyste per Ultraschall entdeckt. Die größte Zyste ist 2,5 cm. Laut dem Hausarzt sind die zysten schon im Mutterleib entstanden und dürften keine Beschwerden verursachen da die zysten noch zu "klein" sind. Nach dem Ultraschall wurde ein CT gemacht. Der Radiologe hat die zysten bestätigt und gesagt, dass sie drei Monate später nochmal zur Kontrolle kommen soll. Nachdem wir die CT Bilder mit dem Hausarzt besprochen haben und dieser mehrfach erwähnt hat, dass es nichts schlimmes ist haben wir keine weitere CT Untersuchung durchgeführt. Jetzt, nach einem Jahr, habe ich irgendwie bedenken. Warum wollte der Radiologe damals nach drei Monaten ein kontroll CT ? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht ?
LG Lina

rio
Beiträge: 4066
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Leberzysten Kontrolle

Beitrag: #38032 rio
17.07.2018, 12:31

Eine Kontrolle ist immer angebracht, um eine Anfangsdiagnose zu bestätigen oder Änderungen festzustellen.

Nachdem ja nun eine längere Zeit vergangen ist, würde ich auf alle Fälle zu einer Kontrolle raten.

Was dagegen sprechen könnte: Ein CT ist immer mit einer Strahlenbelastung verbunden, im Gegensatz zu einem MRT, jedoch weiß ich nicht, ob ein MRT etwas zeigen würde.

Weiterhin neigen Fachärzte gerne zu Kontrolluntersuchungen, man könnte das wohl schon fast als Reflex bezeichnen, was aber natürlich nichts schlechtes sein muß.

Aber wie gesagt, ich würde schon noch mal nachschauen lassen.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

BioTherapeut
Beiträge: 9
Registriert: 17.07.2018, 06:14

Re: Leberzysten Kontrolle

Beitrag: #38038 BioTherapeut
18.07.2018, 10:31

CT`s sind Strahlenbelastungen--wozu?.Wieso keine Ultraschallkontrollen, verstehe ich nicht?Die Harmlosigkeit der Cyste scheint doch objektiv dokumentiert, subjektiv bleiben Bedenken und Angst.Bestehen Sie auf Ultraschallkontrollen.Wichtig ist dabei darauf zu achten, dass 1. der Untersucher kompetent ist und 2. es ein gutes Ultraschallgerät ist.Wie bei Waschmaschinen gibt es da auch "funktionierende" und sehr gute Geräte.


Zurück zu „Leberkrankheiten, Nieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast