Darmsanierung nach Antibiotika - Mutaflor ?

Alles rund um den Darm im speziellen und um die Verdauung im allgemeinen

Moderator: Moderatoren

GG985
Beiträge: 1
Registriert: 20.02.2019, 12:37

Darmsanierung nach Antibiotika - Mutaflor ?

Beitrag: #38592 GG985
20.02.2019, 12:39

Hallo

Ich musste jetzt in den letzten 4 Monaten 3 mal Antibiotika nehmen. :-( Einmal nach einer OP, dann hatte ich eine Blasenentzündung und zueletzt hatte ich gerade eine Bronchites.

Da ich merke, das mein Darm in Mitleidenschaft gezogen wurde, möchte ich gerne eine Darmsanierung machen. Im Netz habe ich schon mal geschaut und hatte viel über Mutaflor gelesen. Ich finde es recht teuer, gibt es da noch eine andere Möglichkeit oder ist Mutaflor wirklich das beste?

sag schon mal

Udo
Moderator
Beiträge: 4875
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Darmsanierung nach Antibiotika - Mutaflor ?

Beitrag: #38598 Udo
21.02.2019, 03:59

Joghurt, Morgens und abends , ohne Zucker.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4204
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Darmsanierung nach Antibiotika - Mutaflor ?

Beitrag: #38603 rio
21.02.2019, 08:35

Die Methode kenne ich zwar nicht, aber Joghurt ohne Zucker nennt man Naturjoghurt - gibt es auch in Bio :lol:

Die Frage, die sich mir da stellen würde, welcher Fettgehalt, gibt es ja mit so gut wie gar nix, 1,5% und 3 bzw. 3,8% usw.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Udo
Moderator
Beiträge: 4875
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Darmsanierung nach Antibiotika - Mutaflor ?

Beitrag: #38605 Udo
21.02.2019, 17:52

Ich würde wohl eher fettärmeren nehmen. Das ganze habe ich auch nur in meiner damaligen Reha gelernt.Dort gab es massenweise Joghurt. :wink:

Aber womöglich ging es dem Threaderöffner auch nur um seine erwähnten Mutaflor Kapseln für horrendem Preis. :roll:
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4204
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Darmsanierung nach Antibiotika - Mutaflor ?

Beitrag: #38611 rio
22.02.2019, 10:01

Was den Threaderöffner betrifft, magst Du recht haben, aber wir wollen ja allen Lesern helfen und da ist Deine Variante sicher nicht die schlechteste.

Zur Zeit esse ich sehr viel Skyr, weiß gar nicht so genau, wie man das schreibt. Da ist wohl auch recht wenig Fett drin.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Udo
Moderator
Beiträge: 4875
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Darmsanierung nach Antibiotika - Mutaflor ?

Beitrag: #38615 Udo
22.02.2019, 21:47

Das ist wohl richtig geschrieben, es ist irgendwie ähnlich Quark und Joghurt.

Scheint wohl ziemlich gesund zu sein, man sollte laut diesem Artikel aber nicht übermäßig viel von essen. https://www.fitbook.de/food/was-kann-skyr-wirklich
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4204
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Darmsanierung nach Antibiotika - Mutaflor ?

Beitrag: #38621 rio
25.02.2019, 16:47

Interessanter Artikel. Daß das Zeug aus Island kommt, wußte ich wohl schon.

Ganz klassisch kann Skyr morgens zum Müsli mit Früchten kombiniert werden.
So esse ich ihn, aber nicht zu Frühstück, eher abends oder mittags. Das Müsli natürlich ohne beigesetzten Zucker und rein bio.

Diese Aussage
Hier gibt der Experte jedoch zu bedenken, dass auch Skyr in Maßen genossen werden sollte, da die Botenstoffe der Omega-6-Säure entzündungsfördernd auf den Stoffwechsel wirken können.
Ist natürlich sehr aussagefähig, denn was heißt in Maßen. EInmal am Tag, einmal die Woche, einmal im Monat. Sowas liebe ich ja.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Udo
Moderator
Beiträge: 4875
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Darmsanierung nach Antibiotika - Mutaflor ?

Beitrag: #38623 Udo
26.02.2019, 03:43

rio hat geschrieben:Ist natürlich sehr aussagefähig, denn was heißt in Maßen. EInmal am Tag, einmal die Woche, einmal im Monat. Sowas liebe ich ja.


Das stimmt, man hätte auch schreiben können, was diese angeblich entzündlichen Nebenwirkungen eigentlich genau bewirken, oder wie sich das bemerkbar macht.

Wenn man es einmal am Tag isst, und eben nicht gerade 1 liter, sollte es wohl ok sein. :roll:

Ich habe noch etwas im Internet gesucht, aber nichts weiteres gefunden über Entzündungen durch skyr. Wird nur überall empfohlen, sogar in der Apothekenrundschau. Ich denke mal, wenn man es normal zu sich nimmt, sollte nichts passieren, ist ja auch nur wie Joghurt, Quark etc. ein Milchprodukt. Ich muss mal zusehen, ob ich es mir auch mal kaufe. https://www.apotheke-adhoc.de/nachricht ... lzusaetze/
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4204
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Darmsanierung nach Antibiotika - Mutaflor ?

Beitrag: #38625 rio
26.02.2019, 14:57

... schmeckt lecker mit Obst oder eben mit Müsli. Die Konsistenz ist je nach Geschäft recht unterschiedlich. Aldi, Lidl, Rewe, mittlerweile sind sie alle auf den Zug aufgefahren.
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.

Udo
Moderator
Beiträge: 4875
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Darmsanierung nach Antibiotika - Mutaflor ?

Beitrag: #38636 Udo
06.03.2019, 01:12

Ich habe mir das heute einmal bei Aldi gekauft. Ist ein bißchen wie eine Mischung aus Joghurt und Quark. So ohne alles etwas sahnig im Geschmack, und etwas klebrig im Mund, mit Früchten oder anderen Zutaten sicher besser zu essen. Und wohl auch leckerer. Meine Empfehlung hat es. :wink:

4 von fünf Sternen **** :)
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

rio
Beiträge: 4204
Registriert: 02.03.2004, 08:22

Re: Darmsanierung nach Antibiotika - Mutaflor ?

Beitrag: #38640 rio
09.03.2019, 19:47

Na, siehst Du, hast Du wieder was dazugelernt, und alles wegen einer Darmsanierung ;-)

Wie gesagt, die schmecken, je nach Händler leicht anders. Am besten ist wohl der, der als erster auf dem Markt war, nämlich der von Arla (MD). Der von Lidl ist auch nicht schlecht, und der von Aldi ist so, wie Du es verkostet hast...
Tschüß Atomstrom, es lebe Ökostrom! Durch Lieferantenwechsel bei Strom und Gas Geld sparen.


Zurück zu „Darmkrankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast