Verstopfung und Hämmorrhiden

Alles rund um den Darm im speziellen und um die Verdauung im allgemeinen

Moderator: Moderatoren

PaziJens
Beiträge: 31
Registriert: 11.10.2016, 09:31

Verstopfung und Hämmorrhiden

Beitrag: #37958 PaziJens
18.06.2018, 13:01

Die meisten Menschen mit Hämmrhiodalleiden kennen sich das Problem. Es treten immer wieder Verstopfungen auf die es aber dringlichst zu vermeiden gilt. Bei mir ist die Verstopfung allerdings schon sozusagen Normalzustand. Mir fällt nichts mehr ein was ich dagegen tun kann.
Anscheinend habe ich einen sehr trägen Darm.

Was ich bereits versucht habe:

- Ballaststoffreiche Ernährung
- Viel Bewegung
- diverse Nahrungsmittelergänzer. Leinsamen, Flohsamenschalen
- Trockenobst und Joghurt


Nichts hilft und ich bin ratlos. Ich kann nicht jede Woche medikamentös abführen.
Hämmorhiden-Op kommt noch nicht in Frage dazu sind sie viel zu klein.

Udo
Moderator
Beiträge: 4918
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Verstopfung und Hämmorrhiden

Beitrag: #37959 Udo
18.06.2018, 20:41

Ab und zu mal Laxatan, dann klappt es auch mit dem Darm.
Aber auch mit Movicol, fühlst Du dich wohl.

So , genug Werbung.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

Benutzeravatar
Arielle
Beiträge: 12
Registriert: 14.06.2017, 18:38
Wohnort: Lüneburg
Zodiac:

Re: Verstopfung und Hämmorrhiden

Beitrag: #37974 Arielle
19.06.2018, 12:19

Hey,

ja da kann ich ein Lied von singen.. :/ es ist wirklich sehr unangenehm.
Allein das Gefühl sich nicht vollständig entleeren zu können ist unheimlich unangenehm.

Hämorrhoiden sind besonders empfindlich gegenüber äußeren Reizen, weshalb ich dir auch dringend vom
Klopapier-Gebrauch abraten würde.
Ich habe nach der Geburt meines Kindes Hämorrhoiden bekommen. Eine Freundin hat mir daraufhin eine Analdusche
empfohlen (lieber eine mit Aufsatz aus Kautschuk für Flexibilität Link existiert nicht mehr). Damit kannst du alle Kotreste aus deinem Enddarm entfernen und so auch sehr gut die Creme auftragen. So beugst du auch weiteren Entzündungen vor.
Du sagtest, dass deine nur sehr klein sind. Da solltest du diese mit der Creme bald loswerden :)

Zu dem Problem mit den Verstopfungen fällt mir nur ein Fingerüberzieher ein (wenn du schon alles ausprobiert hast). Eine kleine Damm-Massage kann oft auch abführend wirken. Extremes pressen verschlimmert wieder die Hämorrhoiden und ist auch sehr unangenehm. Abführmittel ebenso.

Gute Besserung!!

PaziJens
Beiträge: 31
Registriert: 11.10.2016, 09:31

Re: Verstopfung und Hämmorrhiden

Beitrag: #38010 PaziJens
02.07.2018, 12:01

Udo hat geschrieben:Ab und zu mal Laxatan, dann klappt es auch mit dem Darm.
Aber auch mit Movicol, fühlst Du dich wohl.

So , genug Werbung.


na toll.. ich will ja gerade nicht medikamentös abführen. Egal wie einprägsam der Jingle ist :D

Nichts für ungut Arielle, aber das klingt mir nach sehr drastischen Maßnahmen :-O

Udo
Moderator
Beiträge: 4918
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Verstopfung und Hämmorrhiden

Beitrag: #38014 Udo
02.07.2018, 21:11

Laxatan und Movicol sind recht harmlose Mittel, die eher einen verbesserten Stuhlgang bei Verstopfung bewirken. Es sind keine rabiaten Abführmittel.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

BioTherapeut
Moderator
Beiträge: 42
Registriert: 17.07.2018, 06:14

Re: Verstopfung und Hämmorrhiden

Beitrag: #38028 BioTherapeut
17.07.2018, 11:12

versuche einmal die Homöopathie: morgens 5 Globuli Nux vomica D12 vor dem Essen, abends 5 Globuli Graphites D12 vor dem Essen.Im Munde zergehen lassen 15 Minuten vor dem Essen.14 Tage versuchen.

Udo
Moderator
Beiträge: 4918
Registriert: 16.06.2006, 01:19
Wohnort: Itzehoe
Zodiac:
Kontaktdaten:

Re: Verstopfung und Hämmorrhiden

Beitrag: #38056 Udo
23.07.2018, 21:58

Auch Brot kann zu Verstopfungen führen, zumindestens bei einigen Menschen zu schmerzenden Blähungen.
Abends geht die Sonne unter, morgens geht sie wieder auf !

Gantus
Beiträge: 31
Registriert: 11.06.2017, 00:10

Re: Verstopfung und Hämmorrhiden

Beitrag: #38765 Gantus
18.07.2019, 10:51

Gruß !

Hast du denn schon eine Besserung gemerkt ?
Ich meine, wenn man schon Schwierigkeiten damit hat dann sucht man sich ja allerlei Mittelchen und Methoden um es zu bessern.

Ich habe auch mit meiner Verdauung zu kämpfen und muss sagen, dass es sich bei mir auch auswirkt auf die Hämorrhoiden.. alles andere als angenehm.
Greife aber auch gerne auf natürliche Mittel zurück und habe mich in dem Zusammenhang auch schlau gemacht.

Auf BlaBla habe ich dann auch den Aroniasaft gefunden.
Die Beere soll wohl in der Medizin wirklich gut wirken. Bei Magen-, Darm-, Leber- und Gallenbeschwerden helfen scheinbar die in den Beeren enthaltenen Gerbstoffe.. Aus dem Grund werde ich das auch mal versuchen und schauen was es für eine Wirkung hat.

Ansonsten sollte man aber auch zum Arzt gehen wenn man nicht weiter weiß.

Dekster
Beiträge: 30
Registriert: 27.02.2018, 08:51

Re: Verstopfung und Hämmorrhiden

Beitrag: #38777 Dekster
31.07.2019, 10:38

Wie geht es dir denn nun ?


Zurück zu „Darmkrankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast