Heilung durch Dermabrasion

Hautkrankheit Hailey Hailey

Moderator: Moderatoren

dadarki
Beiträge: 11
Registriert: 16.07.2012, 13:39
Wohnort: BW

Heilung durch Dermabrasion

Beitrag: #28555 dadarki
18.07.2012, 12:37

Hallo Liebe Leidensgenossen,

ich bin hier schon eine Weile im Lesemodus unterwegs und finde es schade das das Forum hier ein bisschen einschläft. Leider macht die Krankheit das nicht :-(.

Zu mir:
Ich bin 30 Jahre und habe seit ca. 4 Jahren MHH zumindest seit dort bricht es aus.
Anfangs leichte Ausbrüche in den Achseln die ich mit Sulmycin Salbe mit Celestan-V im Griff hatte. Abund an hatte ich auch leichte Ausbrüche in der linken Kniekehle aber auch die konnte ich recht schnell "verteiben".

Im Sommer 2011 kam dann das erste mal ein Ausbruch in den Leisten und dieser war sehr hartnäckig und auch groß. Ich hatte das Glück oder auch Pech, wie man es sieht, dass mein Vater das gleiche hatte (auch hier im Forum unterwegs -> juesi) und unser Hautarzt schon immer ahnte was es war.

Somit kommte ich mich auch Anfang Dezember 2011 in der Uni-Hautklinik in Freiburg vorstellen, wo dann auch nicht lange gezögert wurde und ein OP-Termin für Ende Januar 2012 vereinbart wurde. Es sollte eine Dermabrasion stattfinden. Also ein abschleifen der kranken Haut. Als erstes in den Leisten, weil das für mich das schwertvollere war. Die Achsel hab ich im Griff.

Seit dem ersten vorstellen verwende ich auch die Dermatop Creme. Die meiner Meinung nach mir noch besser hilft die Ausbrüche in den Achseln, mittlerweile gibt es auch am Hals Ausbrüche, MHH zu bekämpfen.

Im Frühjahr 2013 sind dann die Achseln dran. Ebenfalls mit Hilfe der Dermabrasion. Ich sehe für mich da die besten Erfolge.

Seit der OP, also ca. 6 Monate bin ich nun in den Leisten beschwerdefrei. Ab und an, eher selten kommen sehr kleine Stellen am Rand der OP-Stelle aber die sind nach einem mal cremen wieder weg.

Soviel mal zu meiner Leidensgeschichte, wenn auch noch nicht so lange.

Das schlimmste für mich eher nicht zu wissen, ob es meine beiden Kinder auch in sich tragen und wenn ja ob es dann auch ausbricht...das wird leider erst die Zeit zeigen.

Das gute dabei wäre allerdings, dass man schneller weis was es ist, bzw. sein könnte.

Damit wäre mein erster Beitrag soweit mal fertig.

LG

Zurück zu „Hailey Hailey“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste